Polizeibericht Augsburg und Region vom 13.01.2019

Lechhausen – Notlage vorgetäuscht – Geldbeutel gestohlen

Am Samstag (12.01.2019), wurde ein 42-Jähriger, gegen 11:00 Uhr, in der Pankratiusstraße von einem unbekannten Mann angesprochen und gefragt, ob er ihm beim Überbrücken seines Pkw helfen könne. Ein Überbrückungskabel hatte der Mann bereits dabei, der 42-Jährige ging kurz ins Haus, um ein weiteres Kabel zu holen. Anschließend überbrückte er die Fahrzeuge.

Etwa eine halbe Stunde später bemerkte der Geschädigte, dass sein Geldbeutel, der sich zuvor auf der Rücksitzbank seines Pkw befunden hatte, verschwunden war.
Über den unbekannten Mann ist lediglich bekannt, dass er etwa 170 cm groß ist, schlank, etwa 25 Jahre alt und Hochdeutsch sprach. Bei dem benutzten Fahrzeug handelte es sich um einen Renault Clio.

Lechhausen – Betrunkener Gast randaliert

Am frühen Sonntagmorgen (13.01.2019), gegen 01:50 Uhr, wurde eine Streife zu einer Diskothek in der Neuburger Straße gerufen. Ein betrunkener Gast, der zuvor randaliert habe, sei gestürzt und habe sich dabei am Kopf verletzt. Nun sei der Mann verschwunden.

Eine Polizeistreife konnte den 21-Jährigen mit zwei Begleitern in der Hans-Böckler-Straße antreffen. Dieser hatte eine Platzwunde an der Augenbraue und ein Hämatom am Auge. Der junge Mann zeigte sich zunächst sehr aggressiv gegenüber den Polizeibeamten und gab an, er sei von den Türstehern verletzt worden. Zur Behandlung wurde der Verletzte ins Klinikum gebracht.

Eine Befragung der Beteiligten Personen vor Ort ergab, dass der 21-Jährige zunächst einen der Geschäftsführer verbal provozierte und diesen dann tätlich anging. Hierbei sei er gestürzt und habe sich an der Theke verletzt. Da er anschließend randalierte musste er von mehreren Personen nach draußen gebracht werden.
Da sich die Angaben der Beteiligten widersprechen, müssen nun die polizeilichen Ermittlungen den genauen Ablauf klären.