Polizeibericht Augsburg und Region vom 13.11.2018

Innenstadt – Kellerbrand in Mehrfamilienhaus

Am Montagabend (12.11.2018), gegen 20:20 Uhr, bemerkte ein Bewohner eines mehrstöckigen Mehrfamilienhauses in der Straße Untere Jakobermauer Brandgeruch im Treppenhaus. Bei einer Nachschau konnte dieser dann feststellen, dass eine im Kellervorraum gelagerte Matratze brannte. Die alarmierte Berufsfeuerwehr konnte den Brand schnell löschen, wobei die ca. 40 Bewohner aufgrund der starken Rauchentwicklung kurzzeitig das Gebäude verlassen mussten. Erst nach einer Entlüftung des Gebäudes konnten sie wieder zurück in ihre Wohnungen. Verletzt wurde niemand.

Durch den Brand entstand im Keller ein Sachschaden in Höhe von ca. 5.000 Euro. Nach derzeitigem Erkenntnisstand ist die Brandursache völlig unklar. Eine vorsätzliche Brandlegung wird ebenfalls nicht ausgeschlossen, weshalb die Kriminalpolizei Augsburg die Ermittlungen übernommen hat.

 

Innenstadt –Körperverletzung mit schweren Folgen

Wie der Polizei erst jetzt bekannt wurde, ereignete sich am frühen Sonntagvormittag (11.11.2018) ein Körperverletzungsdelikt in der Ludwigstraße, bei dem ein 25-Jähriger einen Bruch erlitt. Der 25-jährige Geschädigte befand sich gegen 04:30 Uhr beim Rauchen vor einem Club. Hier wurde er von einem unbekannten Täter ohne Vorwarnung und ohne ersichtlichen Grund niedergeschlagen. Der 25-Jährige informierte daraufhin nicht die Polizei, sondern begab sich selbstständig ins Krankenhaus, wo bei ihm ein Kieferbruch diagnostiziert wurde. Der englisch sprechende Angreifer war ca. 180 cm groß, trug ein weißes Langarmhemd mit Nadelstreifen, eine weiße Jeans sowie eine Mütze.

Sachdienliche Hinweise bitte an die PI Augsburg Mitte unter 0821/323-2110.