Polizeibericht Augsburg und Region vom 13.12.2021

 

Polizei
Symbolbild

Nach Unfallflucht: Zeugen gesucht

Oberhausen – Am gestrigen Sonntag (12.12.2021) zwischen 15.00 und 16.30 Uhr wurde ein in der Hans-Sachs-Straße / Ecke / Anton-Bruckner-Straße entgegen der Fahrtrichtung geparkter blauer Opel Astra von einem unbekannten Fahrzeugführer im Heckbereich angefahren. Der Schaden beläuft sich auf mindestens 500 Euro.

Oberhausen – Im Zeitraum vom 11.12.2021 (Sa.) 14.00 Uhr bis 12.12.2021 (So.) 11.30 Uhr, wurde ein in der Kargstraße (gegenüber Hausnummer 21) geparkter goldfarbiger 3er BMW im Bereich der hinteren Stoßstange angefahren und verkratzt. Der Schaden hier beläuft sich auf mehrere hundert Euro.

Hinweise zu beiden Fällen bitte an die PI Augsburg 5 unter 0821/323 2510.

 

Innenstadt Kamera entrissen

Am gestrigen Sonntag (12.12.2021) gegen 13:00 Uhr war ein 73-Jähriger in der Berliner Allee unterwegs. Dort entriss ein Unbekannter ihm dessen Spiegelreflexkamera und flüchtete in die nahegelegene Grünanlage. Sofortige Fahndungsmaßnahmen nach dem Täter waren bislang erfolglos. Der Beuteschaden wird aktuell auf knapp 900 Euro geschätzt.

Die Polizeiinspektion Augsburg Süd bittet unter 0821/323-2710 um Zeugenhinweise.

 

Innenstadt Körperverletzung nach Streit

Am Samstag, den 11.12.2021 gegen 17:00 Uhr kam es auf dem Vorplatz der City-Galerie zu einer Körperverletzung. Der 11-Jährige Geschädigte wurde zunächst durch die beiden ähnlich alten Jugendlichen angesprochen. Im weiteren Verlauf kam es zu einem verbalen Streit. Dabei wurde der 11-Jährige mit einer mitgeführten Plastikflasche und der Faust geschlagen. Danach flüchteten die beiden Täter in das Einkaufzentrum. Nach aktuellem Stand wurde der Geschädigte durch den Angriff augenscheinlich nicht verletzt.

 

Kriegshaber Jugendliche Vandalen gestellt

Ein aufmerksamer Anwohner verständigte gestern (12.12.2021) gegen 18.30 Uhr die Polizei, nachdem er beobachten konnte, wie mehrere Jugendliche in die Räumlichkeiten einer Berufsschule in der Familie-Einstein-Straße nach Aufhebeln eines Fensters eingedrungen waren. Im Gebäudeinneren begannen sie dann das Interieur mutwillig zu zerstören. Beim Eintreffen der sofort alarmierten Polizeistreifen konnten die drei Jugendlichen zunächst flüchten, wurden dann aber im Rahmen der Fahndung erkannt und gestellt. Die männlichen Jugendlichen (14/15/15 Jahre alt) müssen sich nun wegen Sachbeschädigung und Hausfriedensbruch verantworten, der von ihnen verursachte Sachschaden dürfte sich im unteren bis mittleren vierstelligen Eurobereich bewegen.

 

Innenstadt Randale vom Balkon

Am Sonntag (12.12.2021) wurde die Polizei zu einer randalierenden 36-Jährigen in das Springergäßchen gerufen. Vor Ort warf die Frau Gegenstände von ihrem Balkon. Sie reagierte auf sämtlichen Ansprachen der Polizeibeamten nicht und konnte auch nicht beruhigt werden. Schließlich ging sie in der Wohnung auf die Beamten los. Sie schlug nach diesen und biss sie. Die 36-Jährige wurde unter massiven Widerstand in den dazu gerufenen Rettungswagen gebracht. Bei dem Vorfall wurde eine Polizistin leicht verletzt, die Frau wurde dabei zum aktuellen Stand nicht verletzt.

Die Frau wurde zur ärztlichen Behandlung in das Bezirkskrankenhaus verbracht. Sie muss sich unter anderem wegen Widerstand gegen Polizeibeamten verantworten.