Polizeibericht Augsburg und Region vom 14.01.2022

Region

Hollenbach Verkehrsunfall mit Schulbus

Am 13.01.2022 gegen 13:05 Uhr bog ein 68-jähriger Pkw-Fahrer von der Mainbacher Straße kommend nach links auf die St 2047 ein, um in Richtung Mainbach weiterzufahren. Beim Einfahren auf die St 2047 übersah er einen von rechts herannahenden, vorfahrtsberechtigten Bus, in dem sich zum Unfallzeitpunkt neben dem Fahrer 13 Schülerinnen und Schüler im Alter zwischen 10 und 17 Jahren befanden. Trotz einer Vollbremsung konnte der 45-jährige Busfahrer eine Kollision nicht mehr verhindern. Aufgrund der Erstmitteilung über einen Schulbusunfall beorderte die Integrierte Leitstelle unverzüglich mehrere Rettungsdienstfahrzeuge, einen Notarzt sowie die Freiwilligen Feuerwehren aus Motzenhofen, Oberbernbach und Aichach zum Unfallort. Insgesamt waren 30 Einsatzkräfte der Feuerwehren vor Ort. Wie sich herausstellte, wurde durch den Anstoß keines der Schulkinder im Bus verletzt. Lediglich die beiden augenscheinlich unverletzten Fahrzeugführer wurden vom Rettungsdienst vorsorglich zur weitergehenden Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht. Ein Ersatzbus brachte die Kinder, welche nicht von ihren Eltern an der Unfallstelle abgeholt werden konnten, nach Hause.

Der unfallbeschädigte Pkw war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Der Gesamtsachschaden beläuft sich laut ersten Schätzungen auf mindestens 15.000 Euro.

 

Kissing Einbruch in Baucontainer 

In der Zeit von Mittwoch, den 12.01.2022, 19:30 Uhr bis Donnerstag, den 13.01.2022, 06:30 Uhr, drang ein unbekannter Täter in einen Baucontainer im Robinienweg ein. Es wurden Baumaschinen mit einem Wert im unteren fünfstelligen Eurobereich entwendet, der Sachschaden beläuft sich lediglich auf rund 50 Euro.

Hinweise nimmt die Polizei Friedberg, Tel.: 0821/323-1710 entgegen.

 

Betrunken unterwegs

Nordendorf – Gegen 16.20 Uhr informierte ein Autofahrer die Polizei darüber, dass ein Lkw-Fahrer in Schlangenlinien die B 2 in FR Donauwörth befährt. Auf Höhe Nordendorf kam der Sattelzugfahrer nach rechts von der Fahrbahn ab und touchierte die Leitplanke. Ohne sich um den Schaden (ca. 21.500 Euro gesamt) zu kümmern, fuhr er einfach weiter. Auf Höhe der Abfahrt zur B 16 konnte der Lkw-Fahrer kontrolliert werden. Es stellte sich heraus, dass der 44-jährige Mann den 40-Tonner mit rund 1,8 Promille steuerte. Der 44-jährige musste sich einer Blutentnahme unterziehen, der Führerschein wurde sichergestellt.
 

Gersthofen – Gegen 21.15 Uhr fiel einer Streife der PI Gersthofen ein Autofahrer auf der B 2 in FR Süden auf, da dieser mit leicht überhöhter Geschwindigkeit in Schlangenlinien unterwegs war. Bei der Kontrolle an der Anschlussstelle Stettenhofen stellte sich heraus, dass der 25-jährige Pkw-Lenker alkoholisiert war. Der Test ergab einen Wert von ca. 1,4 Promille. Der Pkw des 25-jährigen wurde daraufhin abgestellt, eine Blutentnahme durchgeführt und der Führerschein sichergestellt.

Neusäß-Täfertingen – Im Gemeindegebiet kontrollierte die Polizei Gersthofen heute (14.01.2022) gegen 02.45 Uhr einen 39-jährigen Autofahrer. Da Alkoholgeruch wahrgenommen wurde, führten die Beamten einen Test durch. Dieser ergab einen Wert von etwas mehr als 1,1 Promille. Der 39-Jährige musste sich ebenfalls einer Blutentnahme unterziehen, der Führerschein wurde einbehalten.