Polizeibericht Augsburg und Region vom 14.02.2020

polizeibericht Polizeibericht Augsburg und Region vom 14.02.2020 Augsburg Stadt News Newsletter Polizei & Co | Presse Augsburg
Symbolbild
Oberhausen – Fahrradfahrer stürzt, Autofahrer flüchtet
Ein 42-jähriger Radfahrer fuhr am Donnerstagmorgen um 07:50 Uhr auf der Lortzingstraße und wollte in die Schubertstraße abbiegen. Dabei kam ihm ein Pkw entgegen, der trotz Vorfahrt des Radfahrers nicht anhielt. Dadurch war der Radfahrer zu einer Vollbremsung gezwungen, in dessen Folge er zu Boden stürzte. Ungeachtet des verursachten Unfalls fuhr der unbekannte Autofahrer weiter ohne Anzuhalten.

Der Radfahrer wurde bei dem Sturz leicht am Knie verletzt.
Zu dem unfallverursachenden Pkw liegen keine weiteren Informationen vor.

Zeugen, sowie der Unfallverursacher, werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Augsburg 5 unter der Telefonnummer 0821/323-2510 zu melden.

 
 
 
Innenstadt – Randalierer in der Straßenbahn Linie 1
Das Verhalten eines 34-jährigen Fahrgastes in der Straßenbahn Linie 1 am Donnerstagmorgen hat für ihn nun mehrere Anzeigen zur Folge.

Der 34-Jährige befand sich gegen 07:25 Uhr in der Linie 1 von Göggingen in Richtung Königsplatz. Nachdem der Mann bereits längere Zeit die Straßenbahn beschallte und herumschrie, bat ihn ein 19-Jähriger um Ruhe. Daraufhin ging der laute Fahrgast auf den Heranwachsenden zu, schubste ihn und zerriss dessen Schulheft. Im weiteren Verlauf beleidigte der Störenfried eine 17-jährige Schülerin, die sich ebenfalls in der Straßenbahn befand. Ein 57-jähriger Fahrgast wollte daraufhin schlichtend eingreifen. Als Reaktion hierauf spuckte ihm der Randalierer unvermittelt ins Gesicht.

Nachdem von einem Fahrgast die Polizei verständigt wurde, verließ der Mann an der Haltestelle Königsplatz die Straßenbahn. Dort konnte er kurze Zeit später von einer Streifenbesatzung angetroffen werden.

Ein Atemalkoholtest erbrachte bei dem 34-Jährigen einen Wert von circa 1,7 Promille. Den Mann erwartet nun eine Anzeige wegen versuchter Körperverletzung, Sachbeschädigung und Beleidigung. Verletzt wurde bei dem Vorfall niemand.



 
Innenstadt – Unbekannter verwüstet Garten
Eine 64-Jährige musste am Donnerstag erschrocken feststellen, dass ihr kompletter Garten verwüstet worden war. Im Zeitraum von Mittwochnachmittag bis Donnerstagnachmittag zerstörte ein Unbekannter die Thuja-Hecke und sämtliche Blumen im Garten der Frau, welcher sich Auf dem Kreuz, im Bereich der 20er Hausnummern, befindet.

Augenscheinlich wurde von dem Unbekannten hierzu eine elektrische Motorsäge verwendet. Es entstand ein Sachschaden im unteren vierstelligen Eurobereich.

Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Augsburg Mitte unter der Telefonnummer 0821/323-2110 zu melden.



 
Inningen – Hundehalter nach Hundebiss gesucht
Ein 51-Jähriger ging am Mittwoch, um 08:30 Uhr, mit seinem Hund am Feldweg zur Verlängerung des Wolfleitenweges spazieren. Gleichzeitig war auch ein Ehepaar mit ihrem schwarzen Hund zu Fuß unterwegs. Der andere Hund biss plötzlich den Hund des 51-Jährigen in den Rücken. Die große Bisswunde des verletzten Tieres musste später in einer Tierklinik operiert werden. Bevor der Mann mit seinem Hund in die Tierklinik fuhr, hatten die Hundehalter jedoch keine Personalien ausgetauscht.

Die Halter (Ehepaar, circa 40-50 Jahre, Frau: blond; Mann: dunkle, kurze Haare) des schwarzen Hundes (kniehoch, zottliges Fell, schmale Statur), sowie Zeugen, werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Augsburg Süd unter der Telefonnummer 0821/323-2710 zu melden.