polizeibericht_0815 Polizeibericht Augsburg und Region vom 14.10.2019 Augsburg Stadt Dillingen Donau-Ries News Newsletter Polizei & Co | Presse Augsburg

„Spiel“ mit Waffen lösen Polizeieinsätze aus

Stadtbergen – Am Sonntag, 13.10.19, gegen 14:20 Uhr beobachtete eine Anwohnerin aus der Hagenmähderstraße, wie ein 15-jähriger Junge im Nachbaranwesen mit einer Pistole mehrfach in die Luft schoss und alarmierte die Polizei. Nachdem die Mitteilerin lediglich von geringen Schussgeräuschen berichtete, gingen die Beamten nicht zwingend von einer scharfen Schusswaffe aus, ließen jedoch eine gesunde Vorsicht walten. Sie umstellten das Anwesen und kontaktierten zunächst die Eltern des jungen Mannes. Im weiteren Verlauf konnte die verwendete Waffe sichergestellt werden. Es handelte sich dabei um eine Softairpistole, die nun mit dem Einverständnis der Eltern verwertet wird.

Innenstadt – Keine zwei Stunden später teilte eine Anwohnerin über den Notruf der Polizei zwei Personen mit, welche schwarz gekleidet und zum Teil vermummt in einem Hinterhof am Klinkerberg mit Langwaffen hantieren. Als die Beamten vor Ort eintrafen, verließen gerade zwei unbewaffnete Männer, auf welche die Beschreibung passte, die Örtlichkeit. Es stellte sich heraus, dass die 22 und 23 Jahre alten Augsburger zuvor ein privates Video gedreht und hierzu Softairwaffen eingesetzt hatten. Die Waffen wurden anschließend sichergestellt.

Die Polizei weist in diesem Zusammenhang daraufhin, dass Spielzeugwaffen für einen Großteil der Bevölkerung nicht von echten Schusswaffen zu unterscheiden sind und ein unbedachter Umgang meist zu größeren Polizeieinsätzen führt, die unter Umständen fatale Folgen haben können.

Kriegshaber – Rotlichtverstoß entwickelt sich zur handfesten Auseinandersetzung – Zeugenaufruf

Am Sonntag, 13.10.19, gegen 14:40 Uhr fuhr ein 27-Jähriger mit seinem E-Scooter den Radweg der Bürgermeister-Ackermannstraße stadteinwärts, gefolgt von zwei Radfahrern. An der Kreuzung zur Eberlestraße missachtete er das für ihn geltende Rotlicht und nahm einem bislang unbekannten Autofahrer die Vorfahrt. Zu einem Zusammenstoß mit dem Pkw kam es zwar nicht, jedoch entwickelte sich eine Diskussion zwischen dem E-Scooter-Fahrer und den beiden Radfahrern, welche in einem handfesten Streit endete. Der 27-Jährige beleidigte zunächst die beiden 48 und 55 Jahre alten Biker, woraufhin der 55-Jährige zuschlug. Verletzt wurde der E-Scooter-Fahrer dadurch offensichtlich nicht.

Die PI Augsburg 6 bittet den Pkw-Fahrer, sich unter der Telefonnummer 0821/323-2610 zu melden.

 

Lechhausen – Zwei Pkw ausgebrannt – Ursache noch unklar

Am Sonntag, 13.10.19, 23:40 Uhr stellte ein 49-jähriger Zeuge Feuer im Frontbereich eines in der Kulturstraße abgestellten Pkw fest und alarmierte daraufhin die Polizei. Beim Eintreffen der Berufsfeuerwehr Augsburg und der Polizeibeamten stand der Pkw Audi fast vollständig in Brand. Zudem gingen die Flammen bereits auf das Heck des vorderhalb geparkten Pkw Smart über.

Der Gesamtschaden beläuft sich auf schätzungsweise 13.000 Euro.

Die Kriminalpolizei Augsburg hat die Ermittlungen zur Brandursache übernommen. Derzeit ist noch nicht geklärt, ob es sich um vorsätzliche Brandstiftung handelt oder ein technischer Defekt Auslöser des Brandes war.