Polizeibericht Augsburg und Region vom 14.10.2021

Polizei
Symbolbild
Haunstetten – Zeugenaufruf nach Rollerdiebstahl
Von Dienstag, 12.10.2021, ca. 16.00 Uhr auf Mittwoch, ca. 19.45 Uhr entwendeten bislang unbekannte Täter einen in der Macronistraße abgestellten blauen Motorroller der Marke Suzuki. Der Wert des Kleinkraftrads liegt im mittleren dreistelligen Bereich.
Hinweise erbittet die PI Augsburg Süd unter der Telefonnummer 0821/323-2710.



 
Lechhausen – Unfallflucht nach Zusammenstoß mit Krankenfahrstuhl
Am 14.10.2021 gegen 06.15 Uhr ereignete sich in der Bautzener Straße im Bereich der einstelligen Hausnummern ein Verkehrsunfall zwischen einem vermeintlich grauen oder silbernen Pkw und einem elektrischen Krankenfahrstuhl.

Die Fahrerin des Krankenfahrstuhls, eine 75-jährige Augsburgerin, befuhr zu diesem Zeitpunkt den Gehweg der Bautzener Straße und wollte an einer Bordsteinabsenkung die Fahrbahn überqueren. In diesem Moment setzte der bis dahin halb auf dem Bordstein parkende Pkw-Fahrer zurück, übersah dabei die 75-Jährige und touchierte den Krankenfahrstuhl.
Der Pkw Fahrer entschuldigte sich aus dem offenen Fenster heraus und fuhr anschließend davon.

An dem Krankenfahrstuhl entstand Sachschaden im mittleren dreistelligen Bereich, die ältere Dame blieb bis auf einen Schock glücklicherweise unverletzt.

Sachdienliche Hinweise erbittet die PI Augsburg Ost unter 0821/323-2310.



 
Pfersee – Unfallflucht im Berufsverkehr
 
Am Mittwoch, den 13.10.2021, ereignete sich gegen 06.30 Uhr ein Verkehrsunfall mit vier beteiligten Fahrzeugen im Bereich der Rosenaustraße. Alle vier Pkw waren zum Unfallzeitpunkt in südlicher Fahrtrichtung unterwegs.
Auf Höhe der Schlettererstraße blinkte der Fahrzeugführer, der mit einem gelben Kleinwagen die linke Fahrspur befuhr, nach rechts und wechselte unvermittelt auf die rechte Fahrspur.

Zwei Pkw-Fahrer, die zu diesem Zeitpunkt mit einem grauen Opel Zafira und einem braunen Ford Focus die rechte Fahrspur benutzten, konnten gerade noch rechtzeitig bremsen und einen Zusammenstoß verhindern. Eine dahinter fahrende 26-Jährige schaffte es nicht mehr, ihren schwarzen VW Golf zum Stillstand zu bringen.
Die Golf-Fahrerin fuhr auf den Opel auf, der wiederum durch den Aufprall auf den Ford geschoben wurde.

Der Fahrer des gelben Kleinwagens mit Augsburger Kennzeichen hielt wenige Meter nach der Unfallstelle kurz an. Es ist also davon auszugehen, dass der Unfall bemerkt wurde. Er setzte seine Fahrt anschließend jedoch fort, ohne die Feststellung seiner Personalien ermöglicht zu haben.
Aufgrund des Unfallzeitpunkts zum beginnenden Berufsverkehr und weil die Bürgermeister-Ackermann-Straße zeitweise komplett gesperrt werden musste, kam es zu starken Verkehrsbehinderungen.

Sachdienliche Hinweise erbittet die PI Augsburg 6 unter 0821/323-2610.