Polizeibericht Augsburg und Region vom 15.01.2020

Region

Tagmersheim – Kellerbrand in einem Einfamilienhaus

Am Dienstagvormittag, gegen 09:00 Uhr, kam es in einem Einfamilienhaus im südlichen Bereich von Tagmersheim zu einem Kellerbrand. Der Vollbrand konnte durch die Feuerwehr gelöscht werden.

Die Kriminalpolizei Dillingen konnte ermitteln, dass das Feuer vermutlich im Bereich einer alten Küchenzeile, welche ungenutzt im Keller lagerte, durch ein Versehen ausgelöst wurde.

Eine 67-jährige Bewohnerin des Hauses, wurde zur medizinischen Untersuchung vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht, blieb jedoch unverletzt.

Es entstand ein Sachschaden von circa 70.000 Euro.

 

Fischach – Größerer Polizeieinsatz aufgrund möglicher Gefährdungslage

Gestern, gegen 16:00 Uhr, lief ein größerer Polizeieinsatz aufgrund einer möglichen Bedrohungslage in Fischach an.

Nach ersten Informationen soll dabei ein 76-jähriger ehemaliger Jäger eine 66- jährige Frau angegangen und gedroht haben, deren Hund zu erschießen. Zur weiteren Abklärung wurden Polizeikräfte aus Augsburg herangeführt. Etwa 20 Polizeibeamte waren im Einsatz.

Nach Kontaktaufnahme mit dem 76-Jährigen kam dieser freiwillig und friedlich auf die Einsatzkräfte zu.

Vorsorglich wurden die Schusswaffen sichergestellt. Die Ermittlungen wurden aufgenommen. Bei dem Einsatz wurde niemand verletzt.

 

Laugna – Diebstahl eines Schafs und eines Lamms

Vom 13.01.2020, 16:00 Uhr auf den 14.01.2020, 13:30 Uhr, entwendete ein bisher unbekannter Dieb aus einem Stall in der Asbachstraße in Laugna ein Mutterschaf und dessen weibliches Lamm. Der Stall war über Nacht versperrt, über eine Rampe allerdings zugänglich. Die Tiere sind mit einem grünen Fellstift mit der Ziffer 83 markiert. Deren Wert wurde bei der Anzeigeerstattung am gestrigen Dienstagnachmittag auf ungefähr 150 Euro beziffert.

Die Polizeistation Wertingen bittet um Zeugenhinweise unter Telefon 08272/99510.

Auf dieser Seite lesen Sie die Pressemitteilungen der Polizeiinspektionen oder Feuerwehren. Diese werden »ungeprüft« von uns veröffentlicht. Für die Inhalte übernimmt Presse Augsburg keinerlei Verantwortung. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Dienststelle.