Polizeibericht Augsburg und Region vom 15.04.2020

Polizei
Symbolbild

Auf dieser Seite lesen Sie die Pressemitteilungen der Polizeiinspektionen oder Feuerwehren. Diese werden »ungeprüft« von uns veröffentlicht. Für die Inhalte übernimmt Presse Augsburg keinerlei Verantwortung. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Dienststelle.

Hochfeld – Mehrere Autos beschädigt

Eine Anwohnerin teilte gestern bei der Polizei mit, dass wohl in der Nacht vom 13./14.04.2020 (Mo./Di.) in der Von-Richthofen-Straße (im Bereich der 40er Hausnummern) mindestens drei dort geparkte Fahrzeuge jeweils an der rechten Fahrzeugseite mutwillig verkratzt wurden. Der Sachschaden dürfte sich auf mehrere hundert Euro belaufen.
Hinweise bitte an die PI Augsburg Süd unter 0821/323 2710, wo sich auch noch mögliche weitere geschädigte Autobesitzer melden sollen.

REGIONAL REPORT

Lützelburg – Motorbrand eines Wohnmobiles 

Gestern (14.04.2020) gegen 10.45 Uhr versuchte eine 69-Jährige ihr in der Straße „Köhlerberg“ abgestelltes Wohnmobil zu starten, dieses wollte aber nicht anspringen. Kurze Zeit später bemerkte sie Rauch aus dem Motorraum. Als der Ehemann die Motorhaube öffnete, sah er Feuer im unteren Bereich des Motorraumes. Die FFW Lützelburg rückte aus und löschte den Brand. Der Schaden beläuft sich auf ca. 10.000 Euro. Als Ursache wird von einem technischen Defektausgegangen.

Dillingen / B 16 – Kleintransporter mit 95 Prozent überladen

 Gestern Nachmittag gegen 15.30 Uhr meldeten mehrere Verkehrsteilnehmer einen Kleintransporter mit polnischer Zulassung auf der Bundesstraße 16, der während der Fahrt umzukippen drohte. Es wurde ein technischer Defekt an der Hinterachse vermutet. Nachdem der Kleintransporter von Streifen der Polizeiinspektion Dillingen und der Verkehrspolizeiinspektion Donauwörth in Augenschein genommen wurde, stellte sich schnell heraus, dass es sich nicht um einen technischen Schaden handelte, sondern um eine massive Überladung. Die anschließende Wiegung des Kleintransporters zeigte ein Gesamtgewicht von 6,85 Tonnen. Der Kleintransporter hat eine zulässigeGesamtmasse von 3,5 Tonnen. Somit liegt eine Überladung von etwa 95 Prozent vor. Bei der Ladung des Kleintransporters handelte es sich um Rollen mit Vliesstoffen.Der Transporter wurde in Colmar/Frankreich beladen und war unterwegs nach Polen.Der ebenfalls aus Polen stammende Fahrer musste eine Sicherheitsleistung in Höhe von 1.300 Euro hinterlegen.

Niederschönenfeld – Verkehrsunfall

Am 15.04.2020, gegen 09.15 Uhr befuhr ein Sattelzug die Staatsstraße 2047 von Rain kommend in Richtung Marxheim. Aus Niederschönenfeld kommend – auf der nördlichen Ortszufahrt – fuhr ein Pkw auf die Staatsstraße zu, um nach links in Richtung Marxheim einzubiegen. Diese Straße ist mit Zeichen 205; „Vorfahrt gewähren“ gegenüber der Staatsstraße untergeordnet. Die 52-jährige Pkw-Fahrerin übersah diesen vorfahrtberechtigten Sattelzug und prallte gegen dessen linkeSeite. Da sich ihr Fahrzeug bereits im Linksabbiegemodus befand, touchierte sie mit ihrer rechten Seite den Lkw und wurde anschließend nach links in den Straßengrabengeschleudert.Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Beide Fahrzeuge konnten nicht mehrweiterfahren. Am Pkw entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von ca. 10.000Euro. Der Wagen wurde abgeschleppt. Auch der Sattelzug wurde erheblich beschädigt. Schaden ca. 10.000 Euro. Die Reifen und Bremsanlage wurden in Mitleidenschaft gezogen.Die Pkw-Fahrerin kommt aus dem Lechgebiet; der 48-jährige Lkw-Fahrer und seineAr beitgeberfirma kommen aus dem Bereich Koblenz.Feuerwehren bzw. Rettungdienste waren nicht erforderlich. Verkehrsbehinderungen waren nur von kurzer Dauer. Zur Räumung der Fahrbahn konnten sich die beteiligten Fahrzeuge noch aus eigener Kraft bewegen.

Rain -Diebstahl einer Kupferdachrinne

 In der Zeit vom 07.04.2020 bis 09.04.2020 wurden in Rain an einer Pumpstation an der Kreuzung Neuburger Straße/Oberer Kirschbaumweg insgesamt 6 Meter Kupferdachrinne und 5 Meter Fallrohr entwendet. Der Diebstahlschaden liegt bei ca. 400 Euro.(Es gibt einen gleichgelagerten Fall in Gansheim – wir berichteten bereits)Zeugenhinweise bitte an die Polizei in Rain; Tel.: 09090/7007-0.

Baar (Schwaben) -Diebstähle von Kupfer-Dachrinnen

 Zwischen Montag, 13.04.2020, 12:00 h und Dienstag, 14.04.2020, 07:45 h schraubten unbekannte Täter- am Gebäude der Kläranlage (Nahe der Staatsstraße 2047) sowie- dem Haltestellenhäuschen (Bushaltestelle) am Ortsausgang von Baar in Richtung Osterzhausen
die Dachrinnen, mind. 20 Meter und die dazugehörigen Fallrohre, mind. 8 Meter im Gesamtwert von ca. 1500 Euro ab und entwendeten diese.
Hinweise werden an die Polizei Aichach, Tel.: 08251/8989-0, erbeten.

Zusmarshausen-Versuchter Einbruch in Tankstelle

In der Nacht von gestern auf heute hatte ein unbekannter Täter versucht, in eine Tankstelle an der Wertinger Straße in Zusmarshausen einzubrechen. Er hatte zwar die elektrische Schiebetür beschädigt, ist aber nicht in den Innenraum der Tankstelle gelangt. Der Sachschaden beziffert sich auf 2.000 Euro.

Diedorf-Diebstahl von Brennholz

Von einem umzäunten, versperrten Grundstück am Bahndamm in Diedorf Höhe der Pestalozzistraße hatten unbekannte Täter in der Nacht von Montag auf Dienstag (13./14.04.2020) 1 Ster Buchenbrennholz entwendet. Nach Spurenlage wurde das Brennholz mit einem Pkw-Anhänger abtransportiert. Der Entwendungsschaden beläuft sich auf 80 Euro.

Bonstetten- Diebstahl von Werkzeug und Maschinen

Aus einem versperrten Container an einer Baustelle im Römerweg in Bonstetten entwendeten unbekannte Täter im Tatzeitraum zwischen 09.04.2020 und 14.04.2020 Werkzeuge und Maschinen mit Zubehör im Wert von 4.000 Euro.
In allen Fällen erbittet die Polizei Zusmarshausen Zeugenhinweise.

Zusmarshausen- Verkehrsunfall – Pkw umgekippt

Am gestrigen Nachmittag um 14.00 Uhr fuhr eine 18-jährige Schülerin mit ihrem Pkw Fiat 500 vom Kreisverkehr an der Wertinger Straße in Zusmarshausen in Richtung Autobahnanschluss zur A 8 und geriet mit dem rechten Vorderreifen auf die Leitplanke. Hierbei kippte der Fiat 500 um und kam auf der linken Fahrzeugseite zu liegen. Die 18-Jährige konnte glücklicherweise unverletzt aus ihrem Fahrzeug klettern. Der Gesamtschaden beläuft sich auf 7.000 Euro.

Mittelstetten, Wohncontainer beschädigt

Im Zeitraum vom Montag, 13.04.2020, 14:30 Uhr, bis Dienstag, 09:30 Uhr, wurde ein für die Dorfjugend bereitgestellter Container im Schwabmünchner Ortsteil Mittelstetten schwer beschädigt. Der Container stand dort an einer Kiesgrube, nahe des Friedhofs. Der oder die unbekannten Täter hatten die Metalltüre des Containers verbogen und den Rollladen zerstört. Der Schaden beläuft sich auf 2.000 €.
Zeugenhinweise bitte an die Polizei Schwabmünchen, Tel. 08232/96060.

 Großaitingen, Radfahrer gestürzt

Am Ostermontag befuhr, um 16:43 Uhr, ein 55-jähriger Radfahrer einen Waldweg zwischen Reinhartshofen und Großaitingen. Nach einer Kurve stürzte er ohne Fremdeinwirkung vom Rad. Dabei verletzte er sich schwer im Gesicht und am Arm. Er wurde mit dem Hubschrauber in die Uniklinik Augsburg geflogen. Der Mann trug zum Glück einen Fahrradhelm, der noch schlimmere Verletzungen verhinderte. Über seinen aktuellen Gesundheitszustand gibt es keine Erkenntnisse.

Gersthofen -Mann quetscht sich Oberschenkel bei Betriebsunfall

 Gestern fuhren zwei Beschäftigte einer Spedition im Industriegebiet mit ihren Hubwägen (Ameisen, auf welchen die Mitarbeiter stehen) in verschiedenen Gängen rückwärts. Als ein 60-jähriger Mann von einem Seitengang in den Hauptgang einfuhr, übersah er die Ameise eines 29-jährigen Arbeiters. Beim Zusammenstoß beider Fahrzeuge quetschte sich der 29-jährige den linken Oberschenkel. Er musste zur Behandlung in ein Krankenhaus. Schaden entstand keiner.

Ostendorf – Unbekannter beschädigt Zaun

Gestern beschädigte der unbekannte Täter zwischen 05.30 Uhr und 16.00 Uhr drei Zaunfelder der 58-jährigen Geschädigten. Hierbei entstand ihr ein Schaden von ca. 400,- €. Da dies bereits der zweite Vorfall war, bittet die Polizei Gersthofen unter der Tel.-Nr. 0821/323-1810 um Hinweise. Die Tat ereignete sich in der Breitenfeldstr.

Langweid – Auffahrer auf der Kreisstr. A 9

Gestern passte ein 21-jähriger Autofahrer gegen 17.00 Uhr nicht auf. Er fuhr vor der Lechbrücke auf das Fahrzeug einer 30-jährigen auf, wobei ein Gesamtschaden von ca. 4.500,- € entstand. Beide fuhren auf der Kreisstr. A 9 von Langweid in Richtung Rehling.

Kissing – Reifenstecher

Ein noch unbekannter Täter zerstach mutmaßlich mit einem Messer einen Reifen eines in einer Garage in der Walchenseestraße abgestellten Pkw der Marke Seat. Der Schaden wurde erst am Dienstag, 14.04.2020, bemerkt, nachdem der Wagen seit dem Abend des 12.04.2020 unbewegt in der Garage stand. Vermutlich gelangte der Täter über die nicht versperrte hintere Türe in die Garage. Der entstandene Sachschaden beträgt ca. 100 EUR.
Hinweise auf den Täter nimmt die Friedberger Polizei unter Tel. 0821/323-1710 entgegen.