Polizeibericht Augsburg und Region vom 15.09.2021

Polizei
Symbolbild
 
Haunstetten – Fahrraddieb auf frischer Tat erwischt
 
Am Dienstag (14.09.2021), um 14.35 Uhr, beobachtete eine Streifenbesatzung einen 47-Jährigen, welcher in der Königsbrunner Straße ein noch mittels Zahlenschloss gesichertes Fahrrad neben sich herschob. Da den Einsatzkräften dies ungewöhnlich vorkam, kontrollierten sie den Mann. Dieser behauptete, dass das Rad einer Verwandten gehören würde, was jedoch schnell widerlegt werden konnte. Zwischenzeitlich meldete sich eine 69-Jährige telefonisch bei der Polizei und gab an, dass ihr Fahrrad entwendet wurde. Nachdem sie sogar den Zahlencode des Schlosses nennen konnte, konnte der Fall schnell geklärt werden. Der 47-Jährige muss sich nun wegen Diebstahls verantworten.

 

 
Göggingen – Pkw-Aufbrüche
 

Vermutlich in der Nacht von Montag (13.09.2021) auf Dienstag (14.09.2021) wurden jeweils die Beifahrerscheiben von zwei geparkten Pkw eingeschlagen. Aus einem grauen Pkw Renault, welcher in der Zieglerstraße abgestellt war, wurde ein Geldbeutel mitsamt 50 Euro Bargeld entwendet. Aus einem in der Bergstraße geparkten, schwarzen Pkw Opel wurde ein schwarzer Rucksack mit Geldbeutel und zahlreichen Ausweisdokumenten erbeutet. Aufgrund der örtlichen Nähe könnte ein Zusammenhang zwischen den beiden Taten bestehen.

Die PI Augsburg Süd bittet um Hinweise unter der Telefonnummer 0821/323-2710.

 

 
Oberhausen – Auffahrunfall zwischen Lkw und Pkw mit Schwerverletzter
 
Am Dienstag (14.09.2021), um 13.25 Uhr, befuhr eine 33-jährige Pkw-Fahrerin die Donauwörther Straße (auf Höhe der 150er Nummern) in südlicher Richtung, als sie verkehrsbedingt abbremsen musste. Ein hinter ihr fahrender 37-Jähriger bemerkte dies zu spät und fuhr mit seinem Lkw auf, wobei Sachschaden in Höhe von rund 2.000 Euro entstand. Die 33-Jährige klagte anschließend über starke Schmerzen und konnte nicht mehr selbstständig aussteigen. Im Verlauf der Unfallaufnahme verschlechterte sich ihr Zustand weiter, sodass sie mit dem Rettungsdienst zur Überwachung ins UK Augsburg kam. Die Donauwörter Straße musste stadteinwärts zeitweise gesperrt werden, was zu Rückstau und längeren Wartezeiten führte. Es wurden Ermittlungen aufgrund fahrlässiger Körperverletzung im Straßenverkehr eingeleitet.

 

Verkehrsunfallfluchten
 

Hochzoll – Im mutmaßlichen Zeitraum von Montag (13.09.2021), ca. 18.00 Uhr, bis Dienstag (14.09.2021), ca. 00.10 Uhr, wurde ein geparkter, schwarzer Pkw BMW 5er in der Eibseestraße angefahren und durch Kratzer am Heck des Fahrzeuges beschädigt. Der Verursacher entfernte sich unerkannt. Es entstand Sachschaden in Höhe von rund 1.500 Euro.
Die PI Augsburg Ost bittet um Hinweise unter der Telefonnummer 0821/323-2310.

Lechhausen – Am Dienstag (14.09.2021), um 16.10 Uhr, befuhr ein Linienbus der Stadtwerke Augsburg die Neuburger Straße stadteinwärts, besetzt mit rund 20 Fahrgästen. Auf Höhe der 20er Hausnummern fuhr ein weißer Pkw vom Fahrbahnrand an und scherte unvermittelt vor dem Bus ein, sodass der Busfahrer stark abbremsen musste, um einen Zusammenstoß zu verhindern. Hierbei stürzte eine 56-jährige Passagierin, schlug mit dem Hinterkopf auf und verletzte sich leicht. Sie kam mit dem Rettungsdienst ins UK Augsburg. Der weiße Pkw entfernte sich auf der Neuburger Straße in Richtung Innenstadt. Zur Fahrerin oder dem Fahrer ist nichts bekannt.

Die PI Augsburg Ost bittet um Hinweise unter der Telefonnummer 0821/323-2310.