Polizeibericht Augsburg und Region vom 15.12.2018

Innenstadt -Einbruch in Gaststätte

In der Nach von Mittwoch (12.12.2018) auf Donnerstag, wurde in ein Restaurant in der Prinzregentenstraße eingebrochen. Am frühen Donnerstagmorgen bemerkte die Reinigungskraft, dass die Glasscheibe der Hintertüre eingeschlagen wurde. Durch diese gelangte der unbekannte Täter wohl ins Objekt. In einem Büro suchte er dann wohl gezielt nach Bargeld, wurde aber nicht fündig, da sich die Einnahmen bereits auf der Bank befanden. Somit entstand lediglich Sachschaden im niedrigen dreistelligen Bereich an der Türe.

Zeugen werden gebeten sachdienliche Hinweise an die Kriminalpolizei Augsburg unter der 0821/323-3810 weiterzugeben.

Bärenkeller -Ohne Führerschein mit dem Auto unterwegs

Am Donnerstag den 13.12.2018, gegen 21:35 Uhr, kontrollierte eine Streife der PI Augsburg 5 den Fahrer eines PKWs im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle. Als die Beamten nach dem Führerschein fragten, gab der 41-Jährige an, dass er diesen in Kroatien vergessen habe. Eine Recherche im polizeilichen System ergab jedoch etwas anderes. Der Führerschein des Fahrzeugführers wurde erst ein paar Wochen zuvor sichergestellt, da dieser mit über ein Promille am Steuer erwischt wurde. Der Mann erhält nun neben der Trunkenheit im Verkehr eine weitere Anzeige, diesmal wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis.

Polizeibericht Region Augsburg

Nördlingen – Einbruch – Bekleidung und Bargeld gestohlen

In der Nacht von Mittwoch (12.12.2018) auf Donnerstag wurde in ein Geschäft in Kleinerdlingen eingebrochen. Die Täter hebelten ein vergittertes Fenster auf und gelangten so ins Gebäude. Die Geschäftsräume wurden durchsucht. Neben ausgestellter Funktions- und Freizeitbekleidung entwendeten die Diebe mehrere Geldbeutel und einen Kasseneinsatz mit Münzgeld. Sie richteten bei ihrer Tat einen Sachschaden von mehreren hundert Euro an. Der Wert des Diebesgutes liegt bei über 10.000 Euro.

Hinweise zur Tat erbittet die Polizei Nördlingen unter der Telefonnummer 09081/2956-0.

Nördlingen/ Baldingen -Bewaffnete Ladendiebe

Zwei Männer wurden gestern Nachmittag (13.12.2018) in einem Verbrauchermarkt beim Diebstahl erwischt. In gemeinsamer Aktion hatten die beiden Männer zunächst Zigaretten an der Kasse entnommen und verschwanden dann wieder im Markt. Nachdem sie später nur Bier und Kaugummi bezahlten, wurden die mutmaßlichen Diebe angehalten. Insgesamt hatten die Männer im Alter von 22 und 54 Jahren Zigaretten im Wert von knapp 30 Euro eingesteckt. Bei den alkoholisierten Männern wurden darüber hinaus drei Messer und Handschellen sichergestellt.

Wertingen – Graffiti-Sprüher auf frischer Tat ertappt

Am 13.12.2018, gegen 18:00 Uhr, beobachtete ein Zeuge wie zwei Jugendliche den Radweg entlang der Ohnheiser Brücke besprühten und informierte die Polizei. Die beiden Sprayer im Alter von 16 und 18 Jahren konnten in unmittelbarer Nähe auf einer Sitzbank angetroffen werden, ihre Sprühdosen hatten sie noch bei sich. Beide Jugendliche waren deutlich alkoholisiert. Am Belag des Radwegs entstand ein Sachschaden von ca. 500 Euro. Gegen die Jugendlichen wird nun wegen Sachbeschädigung ermittelt.

Lauingen – Betrunkener mit dem Lkw unterwegs

Der bosnische Fahrer eines Sattelzugs war am 13.12.2018, gegen 20:15 Uhr, mehreren Verkehrsteilnehmern aufgefallen, da er in Schlangenlinien über die B 492 von Hermaringen in Richtung Gundelfingen fuhr. Dabei kam er immer wieder auf die Gegenfahrbahn, wobei ein entgegenkommender Pkw-Fahrer gerade noch einen Unfall verhindern konnte. Der Sattelzug konnte schließlich auf einem Parkplatz an der Riedhauser Straße von Beamten der PI Dillingen festgestellt werden. Als sie den Fahrer kontrollierten, trank er gerade eine Dose Bier. Ein freiwilliger Alkoholtest ergab einen Wert von über 1,1 Promille. Der 32 jährige Mann musste sich daraufhin einer Blutentnahme unterziehen, außerdem wurde sein Lkw-Schlüssel sichergestellt. Gegen ihn wurde unter anderem Anzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs infolge Alkohol erstattet.

Höchstädt -Schafe auf Bahnstrecke entdeckt

Auf der Bahnstrecke zwischen Höchstädt und Blindheim wurden am 13.12.2018, gegen 11:00 Uhr, mehrere Schafe gesichtet, die kurz zuvor aus der Koppel einer Viehhandlung am Molberg ausgebrochen waren. Die 18 Schafe konnten rechtzeitig durch den Verantwortlichen wieder eingefangen und zurückgetrieben werden, so dass es zu keiner Gefährdung des Schienenverkehrs kam.

Dinkelscherben – Aus Müdigkeit mit dem Gegenverkehr kollidiert

Nachdem einem 63-jährigen Autofahrer am Donnerstag, den 13.12.2018, gegen 15:45 Uhr, in Dinkelscherben, in der Marktstraße, kurz die Augen zugefallen sind, geriet er in den Gegenverkehr und stieß mit einem 28jährigen Autofahrer frontal zusammen. Verletzt wurde bei dem Unfall glücklicherweise niemand. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 5000€. Ermittlungen wegen Gefährdung des Straßenverkehrs gegen den 63-Jährigen wurden aufgenommen.

Friedberg – Stau auf der AIC 25

Wieder einmal kam es im gestrigen Berufsverkehr zu einer einstündigen Beeinträchtigung mit Staubildung auf der AIC 25.
Am Donnerstag, den 13.12.2018, gegen 16:30 Uhr, fuhr ein 54-jähriger Bauarbeiter mit einem Lkw mit offenem Kipperaufbau auf der AIC 25 von Friedberg in Richtung Autobahn. In dem Kipper lagen völlig ungesichert diverse Baumaterialen. In einer leichten Rechtskurve rutschte aufgrund der Fliehkräfte ein zwei Meter langer Holzschalungsträger davon und prallte frontal in einen entgegen kommenden Lkw. Durch herumfliegende Holz- und Kunststoffteile des beschädigten Lkw wurde auch noch ein nachfolgender Pkw in Mitleidenschaft gezogen. Der Unfallverursacher blieb erst nach 200 Metern stehen und kehrte zu Fuß zur Unfallstelle zurück, wo er die Straße von den Holzsplittern und Plastikteilen abkehrte. Da auf dem Kipper weiteres ungesichertes Baumaterial, wie Ziegelreste und Betonstützen festgestellt wurden, musste er unter Polizeibegleitung in eine Nebenstraße fahren, um dort seine Ladung zu sichern. Der Unfallverursacher bekommt nun einen Bußgeldbescheid über 100 Euro und einen Punkt im Verkehrszentralregister in Flensburg.

Königsbrunn – Umfangreicher Ladendiebstahl

Am gestrigen Donnerstag, 13.12.2018, wurde die Polizeiinspektion Bobingen, gegen 17:20 Uhr, von einem großen Supermarkt in der Föllstraße darüber verständigt, dass dort ein Pärchen beim Ladendiebstahl erwischt und festgehalten wurde. Dieser soweit alltägliche Vorgang nahm weitaus größere Dimensionen an, als sich die eingesetzten Beamten die Täter, zwei rumänische Staatsangehörige im Alter von 41 Jahren (weiblich) und 42 Jahren (männlich), näher ansahen. Wie sich herausstellte, hatten diese offensichtlich mehrmals die Verkaufsräume betreten und dort von Nahrungsmitteln, Spielzeug, Kosmetik und anderen Waren die Sicherungsetiketten entfernt, um diese ohne eine Alarmauslösung entwenden zu können. Die gestohlenen Artikel wurden im Anschluss in einem geparkten Pkw deponiert. In diesem Fahrzeug fanden die Polizeibeamten noch weiteres Diebesgut, welches einem anderen großen Supermarkt in der Germanenstraße zugeordnet werden konnte. Insgesamt entwendeten die beiden Täter Waren im Wert von über 1.000 Euro.

Zusmarshausen -Sattelzug mit erheblichen Mängeln gestoppt

Am gestrigen Donnerstag, 13.12.2018, gegen 13:00 Uhr, unterzog die Autobahnpolizei Gersthofen auf der A 8 einen türkischen Sattelzug einer Kontrolle. Dabei wurde festgestellt, dass die Lenkachse der Sattelzugmaschine defekt und die Bremsanlage komplett verschlissen waren. Aufgrund dieser gravierenden Mängel wurde dem 62-jährigen Fahrer die Weiterfahrt untersagt und der Lkw wurde umgehend zu einer Werkstatt geschleppt. Der Fahrer musste zudem vor Ort eine Sicherheitsleistung bezahlen.

Auf dieser Seite lesen Sie die Pressemitteilungen der Polizeiinspektionen. Diese werden »ungeprüft« von uns veröffentlicht. Für die Inhalte übernimmt Presse Augsburg keinerlei Verantwortung. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Dienststelle.