Polizeibericht Augsburg und Region vom 16.01.2023

Innenstadt Einbruch in Wohnung

In der Zeit vom 26.12.2022 bis zum 14.01.2023 wurde in eine Wohnung in der Reischlestraße (Im Bereich der 30er Hausnummern) eingebrochen. Eine bislang unbekannte Person verschaffte sich Zutritt in die Wohnung und durchsuchte diese nach Wertgegenständen.

Der entstandene Diebstahlsschaden kann aktuell noch nicht beziffert werden und ist Gegenstand der kriminalpolizeilichen Ermittlungen. Der entstandene Sachschaden wird auf einen niedrigen dreistelligen Betrag geschätzt.

Die Kriminalpolizei Augsburg bittet Zeugen sich unter der 0821/323-3810 zu melden.


 

Haunstetten Versuchter Einbruch in Geschäftsgebäude

In der Zeit von Samstag (14.01.2023) 17:00 Uhr auf Sonntag (15.01.2023) 14:00 Uhr wurde versucht in ein gewerbliches Objekt in der Straße Auf dem Nol (Auf Höhe der einstelligen Hausnummern) einzubrechen. Eine bislang unbekannte Person versuchte sich Zutritt zum Objekt zu verschaffen, was der Person aufgrund der verbauten Diebstahlssicherungen jedoch nicht gelang.

Der entstandene Sachschaden wird auf 2.000 Euro geschätzt.

Zeugen und Personen die im Tatzeitraum verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben werden gebeten sich bei der Kriminalpolizei Augsburg unter der 0821/323-3810 zu melden.

 

REGION

Alkoholdelikte im Straßenverkehr 

Dillingen – Am gestrigen Sonntag (15.01.2023) gegen 19.40 Uhr stürzte ein 60-jähriger Mofa-Fahrer alleinbeteiligt von seinem Mofa, als er den Stadtberg befahren wollte. Bei der anschließenden Unfallaufnahme stellten die Beamten schnell den Grund für den Sturz fest, der 60-Jährige war mit über zwei Promille auf sein Gefährt gestiegen. Er musste sich im Anschluss einer Blutentnahme unterziehen. Eine Anzeige folgt.

Monheim – Am Sonntag (15.01.2023) 19.50 Uhr, befuhr ein 51jähriger Fahrzeugführer mit seinem Pkw auf der Kreisstraße 18 von Otting kommend und wollte dann nach rechts in Richtung Weilheim weiterfahren. Hierbei übersah er offensichtlich die dortige Verkehrsinsel. Bei dem Zusammenstoß wurde das Verkehrszeichen komplett aus dessen Verankerung gerissen. Der Unfallverursacher fuhr nach dem Anstoß weiter, musste jedoch nach ca. 400 Metern seine Fahrt wegen eines platten Reifens an seinem Kfz wieder beenden. Ein hinzukommender Verkehrsteilnehmer verständigte daraufhin die Polizei. Bei der Unfallaufnahme wurde festgestellt, dass der Unfallverursacher offensichtlich unter Alkoholeinfluss stand. Ein bei ihm durchgeführter Test ergab eine Atemalkoholkonzentration von knapp über zwei Promille. Bei dem Mann, der sich bei dem Unfall leicht verletzte, wurde eine Blutentnahme veranlasst und dessen Führerschein sichergestellt. Insgesamt entstand ein Sachschaden von ca. 3.500 Euro. Neben einer Gefährdung des Straßenverkehrs wird gegen Mann auch noch wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort ermittelt.

Auf dieser Seite lesen Sie die Pressemitteilungen der Polizeiinspektionen oder Feuerwehren. Diese werden »ungeprüft« von uns veröffentlicht. Für die Inhalte übernimmt Presse Augsburg keinerlei Verantwortung. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Dienststelle.