Polizeibericht Augsburg und Region vom 16.02.2021

Polizei
Symbolbild
Stadtgebiet Augsburg – Betrüger am Telefon
Im Laufe des gestrigen Tages (15.02.2021) kam es erneut zu einer betrügerischen Anrufwelle. Potentielle Opfer aus mehreren Stadtteilen erhielten Anrufe von Betrügern. Unter der Vorspiegelung falscher Tatsachen und unter Nutzung einer Legende wurden die unterschiedlichsten Betrugsmaschen versucht. Unter anderem meldete sich der vermeintliche „Kommissar Beckmann“ und „Kommissar Wagner“ und erkundigten sich nach Bargeld, Schmuck und anderen Wertgegenständen. Hier wird von Betrügern immer wieder nach finanziellen Verhältnissen „ermittelt“, nachdem vermeintliche Einbrecher die Daten der potentiellen Opfer auf einem Zettel notiert hätten.

Weiter kam es zu vorgetäuschten Gewinnversprechen in fünfstelligen Eurobereichen. Potentielle Opfer müssten zur Gewinnausschüttung im Vorfeld Geldbeträge oder andere finanzielle Vorleistungen eingehen.

Eine 39-jährige Anwohnerin aus Hochzoll erhielt eine SMS mit Schadsoftware auf ihr Mobiltelefon und konnte durch Zurücksetzten der Werkseinstellungen den Computervirus wieder entfernen.

Trotz der Vielzahl an Betrugsmaschen kam es am gestrigen Tag (15.02.2021) nicht zu Vermögensschäden im größeren Ausmaß. Die meisten der Angerufenen durchschauten die Maschen sofort und beendeten richtigerweise das Telefonat. Eine 73-jährige Seniorin aus dem Universitätsviertel reagierte schlagfertigt und stellte die Rückfrage, wie lange den die Märchenstunden noch gehe.

Tipps der Polizei:

  • Rufen Sie beim geringsten Zweifel bei der Behörde an, von der die angebliche Amtsperson kommt. Suchen Sie die Telefonnummer der Behörde selbst heraus oder lassen Sie sich diese durch die Telefonauskunft geben.
  • Die Polizei wird Sie niemals um Geldbeträge bitten.
  • Geben Sie am Telefon keine Details zu Ihren finanziellen Verhältnissen preis.
  • Lassen Sie sich am Telefon nicht unter Druck setzen. Legen Sie einfach auf.
  • Übergeben Sie niemals Geld an unbekannte Personen.

Diese und weitere Tipps finden Sie unter:
https://www.polizei-beratung.de/themen-und-tipps/betrug/

Weitere Betrugsfälle finden Sie im Regional Report.