polizeibericht-augsburg-vom-31-03-2015-2 Polizeibericht Augsburg und Region vom 16.09.2019 Augsburg Stadt Donau-Ries Landkreis Augsburg News Newsletter Polizei & Co | Presse Augsburg

Innenstadt – Glück im Unglück – Messerstich war nicht lebensbedrohlich
Am Sonntag (15.09.19) Nachmittag gegen 15:35 Uhr gerieten ein 40- und 43-jähriger Augsburger in der Herrenbachstraße aneinander. Im Laufe dieser Auseinandersetzung zog der jüngere der beiden Kontrahenten ein Messer und verletzte sein Gegenüber durch einen Stich in dessen Unterbauch. Anschließend flüchtete der Täter in ein nahegelegenes Mehrfamilienhaus. Aufgrund von Zeugenangaben konnte er jedoch schon nach kurzer Zeit ausfindig gemacht und festgenommen werden.

Beide Beteiligten standen deutlich unter dem Einfluss von Alkohol. Der jeweils durchgeführte Atemalkoholtest ergab einen Wert von knapp über 2,5 Promille.

Der 43-Jährige Mann wurde zur Versorgung der Stichverletzung ins Uniklinikum Augsburg verbracht.

Die weiteren Ermittlungen hat die Kriminalpolizei Augsburg übernommen. Die Hintergründe der Tat sind Gegenstand der noch laufenden Ermittlungen.

Oberhausen – Mit 1,4 Promille am Steuer kontrolliert
Als die Beamten der PI Augsburg 5 am Sonntagmittag, 15.09.19, gegen 11:10 Uhr einen 44-jährigen Fahrzeuglenker in der Donauwörther Straße kontrollierten, stellten sie sogleich Alkoholgeruch bei ihm fest. Ein von ihm freiwillig durchgeführter Test ergab einen Wert von 1,4 Promille. Warum der alkoholisierte Mann nicht seinen nüchternen Beifahrer ans Steuer ließ, bleibt ungeklärt. Dies hätte ihm die Blutentnahme sowie die Sicherstellung seines Führerscheins erspart.