Polizeibericht Augsburg und Region vom 17.01.2019

Polizeibericht Augsburg Vom 31 03 2015 3

Falsche bzw. betrügerische Handwerker unterwegs

Göggingen – Am 16.01.2019, gegen 13:30 Uhr, klingelten zwei Männer an einem Wohnhaus in der Mühlstraße und gaben sich als Bedienstete der Stadt aus. Sie sagten, dass sie im Keller Arbeiten durchführen müssen und wurden daraufhin eingelassen. Nach kurzem Aufenthalt im Haus forderte einer der Männer über 200 Euro von den Bewohnern für angeblich durchgeführte Arbeiten. Die Bewohner wurden misstrauisch und zahlten nicht. Als sie nach dem Ausweis fragten, verließen die beiden Männer mit einer fadenscheinigen Ausrede das Wohnhaus und liefen davon.

Die beiden Männer waren ca. 25 Jahre alt und 170 cm bzw. 180 cm groß. Einer trug eine dunkle Jacke, der Andere war mit einer beigen Jacke bekleidet.

Die Polizeiinspektion Augsburg Süd bittet weitere Geschädigte oder Zeugen sich unter der Telefonnummer 0821/323-2710 zu melden.

Die Polizei rät: Lassen sie nur Handwerker ein, die sie selbst bestellt haben oder die von der Hausverwaltung angekündigt wurden. Lassen sie sich den Ausweis zeigen. Lassen sie Personen nicht leichtfertig ins Haus und rufen sie im Zweifel bei der genannten Behörde/ Firma an.

Diese und weitere Tipps finden Sie auch im Internet unter: www.polizei-beratung.de

Lechhausen – Bereits Mitte dieser Woche hatte ein Handwerker im Rahmen eines „Haustürgeschäfts“ an einem Wohnhaus in der Anton-Siedlung Reparaturen durchgeführt und anschließend hierfür eine überteuerte Rechnung gestellt. Nachdem die Auftraggeberin eine Anzahlung geleistet hatte, wurde sie misstrauisch und überprüfte den geforderten Betrag für die erbrachte Leistung. Sie wollte die Firma des Mannes damit konfrontieren, diese war jedoch nicht mehr erreichbar. Die Frau wandte sich deshalb an die Polizei.

Auch in diesem Fall bittet die Polizeiinspektion Augsburg Ost weitere Geschädigte sich unter der Telefonnummer 0821/323-2310 zu melden.

Die Polizei rät: Lehnen Sie jegliche Angebote von Wanderarbeitern ab, die Ihnen spontane Bauarbeiten zu einem Sonderpreis auf Ihrem Grundstück (insbesondere Dach- und Pflasterarbeiten) anbieten. Sofort angefangene Arbeiten dienen oft nur als Täuschung und werden oftmals nicht beendet. Zahlen Sie niemals Geld im Voraus! Prüfen und vergleichen Sie Angebote genau. Lassen Sie sich gerade durch bedrängende Hinweise (Beispiel: „Dieses Angebot gilt nur noch heute!“) auf keinen Fall unter Druck setzen. Nichts unterschreiben, was nicht genau verstanden wurde – Unterschriften sind nie nur „reine Formsache“. Auf eine Vertragsdurchschrift bestehen, auf der Name und Anschrift des Vertragspartners deutlich lesbar sind.

Diese und weitere Tipps finden Sie auch im Internet unter: www.polizei-beratung.de

Augsburg/ BAB 8, Ri. München –Überladener Kleintransporter auf der Autobahn unterwegs

Die Autobahnpolizei Gersthofen kontrollierte am 16.01.2019, gegen 15:15 Uhr, bei der AS Augsburg Ost einen rumänischen Kleintransporter. Aufgrund des Verdachts der Überladung wurde das Fahrzeug zur Dienststelle gelotst und gewogen. Das zulässige Gewicht des Transporters war um mehr als 50 % überschritten. Der 26jähige Rumäne musste eine Sicherheitsleistung in Höhe von rund 260 Euro zahlen und den Transporter entladen, erst dann durfte er seine Fahrt fortsetzen.

Gersthofen – Dieb klaut Pkw mit fast leerem Tank

Gestern (16.01.2019) tätigte eine 23jährige Frau Einkäufe im Hery-Park. Ihren Pkw stellte sie auf dem Parkplatz unversperrt ab und ließ den Schlüssel im Fahrzeug liegen. Als sie gegen 14:35 Uhr wieder zurückkam, musste sie feststellen, dass ihr Auto im Wert von ca. 28.000 Euro gestohlen worden war.

Die Polizeiinspektion Gersthofen leitete sofort eine Fahndung ein. Kurze Zeit später wurde ein Pannenfahrzeug auf der B 17, Höhe Inningen, gemeldet. Die Kollegen der Autobahnpolizei, die zur Absicherung kamen, stellten sofort fest, dass es sich um den gestohlenen Pkw der 23-jährigen handelte. Der Dieb, der die Sorglosigkeit der Frau in Gersthofen ausgenutzt hatte, war noch vor Ort. Er hatte beim Diebstahl nicht bemerkt, dass der Tank nahezu leer war. Dies wurde ihm zum Verhängnis.

Der 28-Jährige muss sich nun wegen Diebstahls verantworten. Der Pkw wurde sichergestellt.

Kissing – Reifen beschädigt

In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch war in der Römerstraße ein Vandale unterwegs. Ein schwarzer Seat Ibiza und ein älterer grüner Ford Familien Van waren dort ordnungsgemäß geparkt. Ein Unbekannter hat an dem Seat die beiden linken und an dem Ford den vorderen linken Reifen beschädigt, so dass die Luft aus beiden vollständig entwich. Es entstand ca. 400€ Schaden.

Hinweise hierzu an die Polizei Friedberg unter 0821 / 323-1710.

Mering – Verletzte bei Verkehrsunfall

Gestern Abend fuhr eine 38-jährige Meringerin mit ihrem VW Golf auf der Tratteilstraße in Richtung Osten. Zur gleichen Zeit fuhr ein Opel eines Friedberger Rentners auf der Amberieustraße in Richtung Süden. An der Einmündung missachtete die Meringerin „Rechts vor Links“, so dass der Opel in die rechte Fahrzeugseite des VW’s prallte. Dieser war danach nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Die Unfallverursacherin wurde leicht verletzt, es entstand 8000 € Schaden.

Fischach-Spiegelklatscher, Beteiligter gesucht

Zu einem sogenannten Spiegelklatscher kam es am 15.01.2019, um 17:25 Uhr, auf der Kreisstraße zwischen Aretsried und Fischach. Kurz nach dem Sportplatz gab es eine Kollision zwischen einem weißen VW Golf und einem bislang unbekannten silberfarbenen Pkw.

Der Fahrer des silberfarbenen Pkw hat sich bislang nicht gemeldet. Der Sachschaden wurde auf ca. 450€ geschätzt.

Hinweise bitte an die Polizei.

Diedorf-Unfallflucht auf dem Parkplatz

Gestern, gegen 12:30 Uhr, ereignete sich in Diedorf, Am Straßfeld 2, auf dem Parkplatz eines Discounters ein Verkehrsunfall zwischen zwei Fahrzeugen.

Als beide Fahrzeuge rückwärts ausparkten kam es zu einem Streifschaden zwischen einem Opel Astra und einem silberfarbenen Pkw. Die Fahrerin des silbernen Pkw setzte die Fahrt fort, kümmerte sich nicht um die Schadensregulierung und wird als 60jährige Frau mit blonden, lockigen Haaren beschrieben.

Der Sachschaden wurde auf ca. 1500€ geschätzt.

Hinweise bitte an die Polizei.

Auf dieser Seite lesen Sie die Pressemitteilungen der Polizeiinspektionen. Diese werden »ungeprüft« von uns veröffentlicht. Für die Inhalte übernimmt Presse Augsburg keinerlei Verantwortung. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Dienststelle.