Polizei
Symbolbild
Oberhausen – Einbrecher auf frischer Tat festgenommen
Heute Nacht (17.06.2021) kurz nach 03.00 Uhr konnte eine Anwohnerin beobachten, wie die Türverglasung der in der Neuhäuser Straße ansässigen Sozialstation von einem Mann zertrümmert wurde. Anschließend verschwand der Unbekannte im Gebäude. Die sofort alarmierten Polizeikräfte konnten den Einbrecher noch im Tatobjekt antreffen und festnehmen. Bei dem 28-Jährigen wurde seitens der Staatsanwaltschaft eine Blutentnahme angeordnet, da er sich zum einen in einem augenscheinlich bewusstseinsveränderten Zustand befand und ein Alkoholtest zudem einen Wert von über einem Promille anzeigte. Nach Abschluss aller polizeilichen Maßnahmen wurde der 28-Jährige heute Morgen wieder aus dem Polizeiarrest entlassen. Der von ihm verursachte Schaden an der Eingangstüre beläuft sich auf rund 1.000 Euro.
 
 
Siebentischwald – Versuchter Blitzdiebstahl durch Fahrradfahrer – Zeugen gesucht
Am vergangenen Mittwoch (16.06.2021) war eine 26-jährige Fahrradfahrerin gegen 14:40 Uhr im Wald auf Höhe der Spickelstraße in südlicher Richtung unterwegs war. Dort wurde sie unvermittelt von einem unbekannten Radfahrer angegangen, der ihr die Handtasche zu entreißen versuchte. Dies konnte die Frau verhindern, sie stürzte dabei aber ins Gebüsch und verletzte sich leicht. Eine bislang unbekannte Frau kam zu Hilfe, kümmerte sich um die Gestürzte und machte offenbar noch weitere Zeugen (zwei Radfahrer) auf den Flüchtenden aufmerksam. Diese verfolgten den Täter anscheinend noch ein stückweit, konnten ihn aber offenbar nicht mehr einholen.

Der Täter wurde wie folgt beschrieben:
Eher klein und schmächtig, gebräunte Haut, bekleidet mit einem grau/beigen Kapuzenpullover und einer türkisen Short

Fahndungsmaßnahmen waren nicht erfolgreich, da sich die Geschädigte erst zwei Stunden nach dem Vorfall bei der Polizei meldete.

Die Ersthelferin wurde wie folgt beschreiben:
Circa 40 – 45 Jahre alt, braun gelockte Haare

Sie und die beiden genannten Radfahrer werden gebeten, sich bei der PI Augsburg Süd unter 0821/323-2710 zu melden, ebenso wie weitere mögliche Zeugen.