Polizeibericht Augsburg und Region vom 18.02.2020

polizeibericht Polizeibericht Augsburg und Region vom 18.02.2020 Aichach Friedberg Augsburg Stadt Donau-Ries Landkreis Augsburg News Newsletter Polizei & Co | Presse Augsburg
Symbolbild
Innenstadt – Fußgängerin geht über rote Ampel und wird schwer verletzt
Eine 59-Jährige fuhr am Montagabend mit ihrem VW Polo auf der Haunstetter Straße in Richtung Rote-Torwall-Straße und wollte bei für sie geltendem Grünlicht nach links in die Rote-Torwall-Straße einbiegen. Zur gleichen Zeit befand sich eine 44-Jährige am Fußgängerüberweg der Roten-Torwall-Straße und überquerte diesen bei Rotlicht in westliche Richtung. Die Autofahrerin konnte der Fußgängerin nicht mehr ausweichen, weshalb es zum Zusammenstoß kam.

Nachdem die Fußgängerin durch die Luft geschleudert wurde, blieb sie schwer verletzt, aber ansprechbar, am Boden liegen. Sie wurde daraufhin ins Uniklinikum verbracht.

Die Autofahrerin wurde bei dem Unfall nicht verletzt. An ihrem Pkw entstand ein Sachschaden von mehreren Hundert Euro.
Vor Ort konnte eine Augenzeugin angeben, dass die Autofahrerin Grünlicht und die Fußgängerin Rotlicht hatte.

 
 
Kriegshaber – E-Scooter mit zwei Promille geführt
Am Dienstagmorgen, gegen 04:20 Uhr, wurde ein 24-Jähriger kontrolliert, der mit einem E-Scooter an der Bürgermeister-Ackermann-Straße unterwegs war. Bei dem 24-Jährigen wurde eine erhebliche Alkoholisierung festgestellt. Ein Atemalkoholtest erbrachte einen Wert von circa zwei Promille, weshalb eine Blutentnahme durchgeführt wurde. Zudem musste der junge Mann seinen Führerschein noch an Ort und Stelle abgeben.
Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr.



Pfersee – VW Polo mit massivem Frontschaden gesucht
Zwischen Samstagmittag und Montagmorgen ereignete sich in der Walchstraße, im Bereich der einstelligen Hausnummern, eine Verkehrsunfallflucht. Ein Unbekannter fuhr mit seinem Fahrzeug vermutlich frontal in einen dortigen Zaun und Fahnenmast. Es entstand ein Sachschaden im unteren vierstelligen Eurobereich.

Ohne seine Beteiligung an dem Unfall zu melden, entfernte sich der unbekannte Fahrzeugführer im Anschluss vom Unfallort.
Die bisherigen Ermittlungen deuten darauf hin, dass es sich bei dem unfallverursachenden Fahrzeug um einen VW Polo (circa Baujahr 1997) handeln müsste.

Der gesuchte VW Polo hat wahrscheinlich einen enormen Frontschaden.

Zeugen, welche Hinweise zu dem unfallverursachenden VW Polo geben können, werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Augsburg 6 unter der Telefonnummer 0821/323-2610 zu melden.