Polizeibericht Augsburg und Region vom 18.03.2019


Lechhausen – Fußgänger verletzt und geflüchtet

Am Sonntag, den 17.03.2019, lief ein 13- Jähriger auf einer Zufahrtstraße zum Anwesen in der Derchinger Straße im Bereich der 120er Hausnummern. Ihm kam ein 44- jähriger Autofahrer entgegen und touchierte mit seinem rechten Außenspiegel den rechten Ellenbogen des Jungen. Nach dem Unfall hielt der Autofahrer jedoch nicht an, sondern fuhr weiter, ohne sich um seine gesetzlichen Pflichten zu kümmern. Er konnte jedoch ermittelt werden. Der 13- Jährige wurde lediglich leicht verletzt. Der Mann muss sich nun wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort und fahrlässiger Körperverletzung verantworten.

Lechhausen – Scheibe an Lieferwagen eingeschlagen

Im Zeitraum von Freitag, 15:15 Uhr, auf Samstag, 17.03.2019, 08:45 Uhr wurde in der Schackstraße, im Bereich der oberen einstelligen Hausnummern die Scheibe von einem abgestellten weißen Opel Vivaro an der Beifahrertüre sowie der Heckklappe eingeschlagen. Entwendet wurde jedoch nichts. Der Sachschaden beträgt ca. 500 Euro.

Zeugen, die sachdienliche Hinweise zum Täter geben können, werden gebeten sich mit der PI Augsburg Ost unter Tel: 0821/323-2710 in Verbindung zu setzen.

Universitätsviertel – Ohne Fahrerlaubnis und falschem Kennzeichen unterwegs

Am Sonntag, den 17.03.2019, gegen 20:30 Uhr wurde ein 34-jähriger Autofahrer, der auf der Hermann-Köhl-Straße unterwegs war, einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Dabei wurde festgestellt, dass er nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. Zudem war am Pkw ein Kennzeichen angebracht, welches zu einem anderen Fahrzeug gehörte. Das Auto des Mannes war also nicht zugelassen, versteuert und versichert.

Die Weiterfahrt musste daher unterbunden werden. Den 34-Jährigen erwarten entsprechende Anzeigen, u. a. wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis.