Göggingen – Neunjähriger verursacht hohen Schaden

Am Freitag (17.05.2019) machte sich zwischen 15.50 Uhr und 16.10 Uhr ein neunjähriger Junge an drei geparkten Autos am Klausenberg (Höhe Hausnummer 2) zu schaffen. Offenbar zerkratzte der Bub den Lack und beschmierte die Fahrzeuge zudem mit einem roten Lippenstift. Ein Zeuge beobachtete das Geschehen und alarmierte die Polizei, welche den Jungen noch vor Ort zur Rede stellte. Der bislang bekannte Sachschaden beläuft sich auf gut 17.000 Euro. Die Polizeiinspektion Augsburg Süd bittet Zeugen und ggf. weitere Geschädigte, sich unter Tel. 0821/323-2710 zu melden.

Lechhausen – Betrunken und ohne Führerschein: Verkehrsteilnehmer greift ein

Am Samstag gegen 01.30 Uhr war ein 25-Jähriger ohne Licht und Kennzeichen mit seinem Opel auf der Kurt- Schumacher- Straße unterwegs. Ein 26-jähriger Mazda- Fahrer stellte den Mann schließlich an einer roten Kreuzung Höhe Blücherstraße zu Rede. Da der 25-Jährige weiterfahren wollte, kam es zu einem Streit, wobei der 26-Jährige seinem Gegenüber ins Gesicht geschlagen haben soll. Eine Polizeistreife, die auf das Geschehen aufmerksam wurde, konnte schließlich den Grund für das Verhalten des Opel- Fahrers feststellen: der Fahrer war mit mehr als 1,8 Promille betrunken und zudem nicht in Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. An seinem Opel befand sich kein Kennzeichen, da es gar nicht zum Straßenverkehr zugelassen war. Die Nacht hat somit für den Mann erhebliche strafrechtliche Konsequenzen, denn er muss sich wegen Fahrens unter Alkoholeinfluss, ohne Fahrerlaubnis und fehlender Zulassung verantworten. Auch dessen Beifahrer muss mit einer Anzeige wegen Zulassen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis rechnen. Gegen den Mazda- Fahrer wird wegen Körperverletzung ermittelt.

Innenstadt – Hin und Her in Straßenbahn

Am Freitag gegen 15.00 Uhr beleidigte ein 48-Jähriger in einer Straßenbahn Höhe Rathausplatz einen 25-jährigen Fahrgast. Dieser beleidigte sein Gegenüber ebenfalls, weshalb der Ältere eine volle Bierflasche in das Gesicht des jungen Mannes schlug. Dieser nahm dem Mann dessen Bierflasche im Gerangel ab und schlug diese dem 48-Jährigen auf den Kopf, wobei die Flasche zerbrach. Beide Männer trugen von der Auseinandersetzung Gesichts- bzw. Kopfverletzungen davon.
Der 48-Jährige wurde vorsorglich ins Klinikum gebracht, er war mit über 1,6 Promille alkoholisiert. Bei seinem Gegenüber wurde kein Alkoholkonsum festgestellt. Gegen beide wird wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt.