Polizei
Symbolbild

KriegshaberNach Trunkenheitsfahrt dem Ermittlungsrichter vorgeführt

Am gestrigen Mittwoch, gegen 23.00 Uhr, führte eine Polizeistreife eine allgemeine Verkehrskontrolle bei einem 43-jährigen Pkw-Fahrer in der Ulmer Straße durch.

Im Rahmen der Kontrolle stellten die Beamten fest, dass der Fahrer nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis und zudem augenscheinlich alkoholisiert unterwegs gewesen war. Ein freiwilliger Atemalkoholtest ergab einen Wert von knapp 1,3 Promille und bestätigte den Verdacht.

Im Rahmen der weiteren Anzeigenaufnahme stellten die Beamten fest, dass der 43-Jährige ohne festen Wohnsitz in Deutschland bereits mehrfach wegen ähnlicher Delikte aufgefallen war. Er wurde daher vorläufig festgenommen und wird nun im Laufe des heutigen Tages auf Anordnung der Staatsanwaltschaft dem zuständigen Ermittlungsrichter zur Prüfung der Haftfrage vorgeführt werden. 

 

OberhausenFührerschein als Totalfälschung enttarnt

Gestern Nachmittag befuhr ein 43-jähriger Pkw-Fahrer die Donauwörther Straße in nördlicher Fahrtrichtung. Da der Mann während der Fahrt sein Mobiltelefon benutzte, hielt eine Polizeistreife ihn an und führte eine allgemeine Verkehrskontrolle durch.

Im Rahmen der Kontrolle zeigte der 43-Jährige auf Nachfrage der Beamten seinen Führerschein vor. Bei genauerer Überprüfung stellten diese jedoch fest, dass es sich bei dem Dokument um eine Totalfälschung handelte.

Neben dem Verstoß aufgrund der verbotswidrigen Handynutzung am Steuer, wird daher nun auch noch wegen Urkundenfälschung und Fahrens ohne Fahrerlaubnis gegen den Mann ermittelt. 

 

Univiertel Mit fast 3 Promille im Stadtgebiet unterwegs

Gegen 22.30 Uhr teilte ein Verkehrsteilnehmer am Polizeinotruf mit, dass vor ihm ein vermeintlich betrunkener Pkw-Fahrer in der Allgäuer Straße unterwegs sei.

Der Pkw-Fahrer fuhr mit seinem BMW durch das südliche Stadtgebiet mit teilweise deutlich überhöhter Geschwindigkeit und kam dabei nach Angaben des Mitteilers immer wieder auf die Gegenfahrbahn.

In der Dornierstraße konnte der 51-jährige Fahrer schließlich von einer Polizeistreife angehalten und einer Verkehrskontrolle unterzogen werden.

Es stellte sich heraus, dass der Mann mit gut 2,8 Promille massiv alkoholisiert unterwegs gewesen war. Gegen ihn wird nun wegen Trunkenheit im Verkehr ermittelt. Die Fahrzeugschlüssel wurden dem 51-Jährigen abgenommen, die Beamten stellten seinen Führerschein sicher und ordneten eine Blutentnahme an.