Polizeibericht Augsburg und Region vom 19.07.2019

Haunstetten –Versuchter Einbruch in Kindertagesstätte

In der Nacht vom 17.07.2019 auf 18.07.2019 versuchte ein bislang unbekannter Täter in eine Kindertagesstätte in der Mittelfeldstraße einzubrechen. Hierzu versuchte der Täter erfolglos eine Eingangstüre auf der Rückseite des Gebäudes aufzuhebeln.

Die Kriminalpolizeiinspektion Augsburg bittet unter der Telefonnummer 0821/323-3810 um Hinweise.

Oberhausen –Diebstahl von Werkzeugen

Im Zeitraum vom 17.07.2019, 19:00 Uhr, bis 18.07.2019, 07:00 Uhr, entwendeten Unbekannte aus einem in der Manlichstraße geparkten Fiat Ducato mehrere elektrische Werkzeugmaschinen. Der Schaden beläuft sich auf einen niedrigen vierstelligen Bereich.

Hinweise erbittet die PI Augsburg 5 unter der Telefonnummer 0821/323-2510.

Regional Report

Ried (Lkr. Aichach-Friedberg) – Diebstahl an einem Ackerschlepper

In der Nacht von Mittwoch, 17.07.2019 auf Donnerstag, 18.07.2019, entwendeten unbekannte Täter das Bediendisplay seines modernen Ackerschleppers der Marke Case IH, welcher in einer unversperrten landwirtschaftlichen Halle bei Ried abgestellt war. Weiterhin montierten die Täter eine Antenne vom Dach des Fahrzeugs ab und pumpten ca. 150 Liter Diesel aus dem Fahrzeugtank ab. Der entstandene Gesamtschaden wird auf rund 10.000 EUR geschätzt.

Hinweise auf den Täter nimmt die Friedberger Polizei unter der Telefonnummer 0821/323-1710 entgegen.

Wertingen (Lkr. Dillingen) – Ehrliche Finderin gibt hohen Geldbetrag ab

Eine 73-jährige Frau aus dem Landkreis Augsburg hatte am 18.07.2019, gegen 16:00 Uhr, im Einkaufswagen eines Verbrauchermarkts in der Industriestraße einen Briefumschlag mit einem Bargeldbetrag von über 1.500 EUR gefunden. Die ehrliche Finderin gab das Geldkuvert bei der Filialleitung ab, worauf die Polizeistation Wertingen verständigt wurde. Von dort aus konnte der rechtmäßige Besitzer ermittelt und der verlorene Geldumschlag an diesen wieder übergeben werden.

Nördlingen (Lkr. Donau-Ries) – E-Scooter ohne Straßenzulassung ist viel zu schnell

Ein vermeintliches Schnäppchen aus dem Internet wurde am 18.07.2019 einem 53-Jährigen zum Verhängnis. Er war gegen 13:30 Uhr einer Polizeistreife aufgefallen, als die Fahrt für ihn mit seinem E-Scooter, An der Reimlinger Mauer, endete. Stolz hatte er den Beamten seine neue, erst kurz zuvor zusammengebaute Errungenschaft, präsentiert. Über die rechtlichen Gepflogenheiten war der Mann jedoch offensichtlich nicht hinreichend informiert. Bei einer Leistung von 1000 Watt und einer bauartbedingten Höchstgeschwindigkeit von knapp 40 km/h hätte der 53-Jährige vor Inbetriebnahme einiges beachten müssen. Da der Mann weder einen Führerschein besitzt, noch das Elektrofahrzeug versichert hatte, werden nun strafrechtliche Ermittlungen, u.a. wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis, eingeleitet.

Kissing – Unfallflucht

Bereits am Samstag, 13.07.2019, gegen 13:030 Uhr, stellte eine 55-Jährige ihren roten Pkw der Marke Ford auf dem Parkplatz eines Verbrauchermarktes in der Münchner Straße in Kissing ab. Später wurde dann ein frischer Unfallschaden am vorderen, rechten Kotflügel des Fahrzeugs festgestellt, der nur während des Einkaufs entstanden sein kann. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 1.500 EUR geschätzt. Hinweise auf den noch unbekannten Unfallverursacher nimmt die Friedberger Polizei unter Tel. 0821/323-1710 entgegen.

Aichach-Ecknach – Geparkten BMW verkratzt

Ein unbekannter Täter verkratzte am Montag, 15.07.2019, zw. 08:00 h und 11:00 h, auf dem Kundenparkplatz eines Fitness-Studios in der KarlSchiller-Strasse, den rechten vorderen Kotflügel eines dort geparkten grauen BMW Z4. Dabei entstand ein Sachschaden in Höhe von mind. 1000,00 Euro. Hinweise werden an die Polizei Aichach, Tel.: 08251/8989-11 erbeten.

Todtenweis -Mehrfacher Überschlag nach Fahrfehler

Ein 18-jähriger Fahranfänger fuhr mit seinem Pkw am Donnerstag, 18.07.2019, gegen 19:50 h, auf der Kreisstrasse AIC 8 von Langweid kommend, in Richtung Sand. Unmittelbar vor den Sander Seen kam er alleinbeteiligt im Kurvenbereich nach links von der Fahrbahn ab und prallte mit dem Pkw nach einem mehrfachen Überschlag gegen einen Baum. Der 18-Jährige zog sich leichte Verletzungen zu und wurde mit dem RTW in die Uniklinik Augsburg gefahren. Am Pkw entstand ein Totalschaden (mind. 2500,00 Euro).

Donauwörth -Drogenfahrt

Am Freitag gegen 01.30 Uhr fiel ein 18jähriger Pkw-Fahrer bei einer Verkehrskontrolle auf. Der junge Mann zeigte Anzeichen für einen Drogenkonsum und räumte im Gespräch auch ein, zurückliegend Marihuana konsumiert zu haben. Der durchgeführte Drogentest verlief positiv und bestätigte den Anfangsverdacht. Deshalb wurde eine Blutentnahme veranlasst und die Weiterfahrt unterbunden. Der aus dem nördlichen Landkreis stammende junge Mann wurde dann von seiner Mutter abgeholt.

Harburg -Verkehrsunfall

Eine 60jährige Pkw-Fahrerin verursachte am Donnerstag gegen 18.00 Uhr einen Verkehrsunfall in Harburg. Die Fahrerin wollte aus einem Parkplatz in der Grasstraße auf die Fahrbahn einfahren und übersah dabei ein dort fahrendes Auto. Nach dem Zusammenstoß stieg die Frau aus und vergaß vermutlich in ihrer Aufregung die Handbremse zu betätigen. So rollte ihr Auto auf dem leicht zur Wörnitz hin abschüssigen Gelände rückwärts und krachte gegen ein weiteres Auto, das dort geparkt war. Verletzt wurde niemand, der Sachschaden wird insgesamt auf ca. 11.000 € geschätzt.

Donauwörth -Verkehrsunfall

Aus Unachtsamkeit verursachte eine 18jährige Fahranfängerin gegen 17.30 Uhr einen Verkehrsunfall mit zwei verletzten Personen. Die junge Frau fuhr An der Westspange in Richtung Kreisverkehr Dillinger Straße. Vor ihr fuhr eine 51jährige Autofahrerin. Als diese wegen des stockenden Verkehrs anhalten musste, übersah das die Unfallverursacherin. Sie war nach eigenen Angaben wegen eines Streits mit ihrer Beifahrerin unkonzentriert. Die Personen im geschädigten Fahrzeug wurden durch den Aufprall leicht verletzt. Der Gesamtschaden wird auf ca. 5.000 € geschätzt.

Donauwörth -Diebstahl

Eine 70jährige Rentnerin wurde am Donnerstagnachmittag Opfer eines Taschendiebstahls. Sie befand sich zwischen 16.00 und 16.30 Uhr beim Einkaufen in einem Verbrauchermarkt im Neurieder Weg. Ihren Geldbeutel hatte sie in einer Handtasche verwahrt, die sie in den benutzten Einkaufswagen stellte. Ein unbekannter Täter (m/w/d) nutzte eine günstige Gelegenheit bei der die Rentnerin sich vom Einkaufwagen abgewandt hatte und stahl den Geldbeutel. Die Geschädigte bemerkte das Fehlen des Geldbeutels erst, als sie an der Kasse die Tasche zur Hand nahm. Neben Personalausweis und diversen Karten befanden sich ca. 70 € Bargeld im Geldbeutel.

Langweid-Achsheim, Einbrüche in Feldscheune und Lagerhaus

Im Zeitraum zwischen 10.07. und 16.07.2019 brach ein Unbekannter in eine Feldscheune an der Bauernstraße in Achsheim ein. In diesem Fall wurde nichts entwendet.
In der Nacht zum Donnerstag, 18.07.2019, erfolgte dann ein weiterer Einbruch in Achsheim. In diesem Fall wurde ein Lagerhaus am Kellerberg angegangen. Der oder die unbekannten Täter brachen das Rolltor auf und entwendeten gelagertes Saatgut im Wert von 600,– EUR. Der Sachschaden in diesem Fall beträgt ca. 100,– EUR.

Neusäß – Sachbeschädigung

Am Mittwoch, zwischen 10.00 und 14.00 Uhr, warf ein unbekannter einen Stein gegen die Steinfassade des „Hauses der Musik“ in Neusäß, Daimlerstraße. Ein Element der Glasverschalung wurde dadurch beschädigt und es entstand ein Sachschaden in Höhe von 4000,– EUR.
Hinweise werden erbeten

Gersthofen – Auseinandersetzung zwischen Hundebesitzern

Da sich zwei Hunde auf der Donauwörther Straße gegenseitig ankläfften, kam es zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Hundebesitzern, einem Mann und einer Frau. In deren Verlauf griff der Mann die Frau tätlich an und beleidigte sie. Der unbekannte Mann wird als „einarmig“ und Besitzer eines Pudels beschrieben.
Hinweise werden erbeten.

Neusäß – Diebstähle an Arbeitsmaschinen im Güterverkehrszentrum

In der Nacht zum Mittwoch wurden auf einer Baustelle in der Nürnberger Straße zwei Baustellenfahrzeuge angegangen.  Eine Raupe wurde mit einem Zweitschlüssel hinter einen Erdwall gefahren. Dort wurde der Fahrersitz ausgebaut und entwendet. Der Diebstahlschaden beträgt 1500,– EUR.  Aus einem weiteren Baustellenfahrzeug (Bagger) wurde der Tankinhalt, ca. 350 Liter Diesel, abgezapt und entwendet.

Sachbeschädigung in Welden

Im Tatzeitraum zwischen 15.07.19 und 18.07.19 haben unbekannte Täter das Schloß eines leerstehenden landwirtschaftlichen Anwesens an der Fuggerstraße in Welden mit einem Sekundenkleber beschädigt. Der Schaden beläuft sich auf 500 Euro. Hinweise an die Polizei Zusmarshausen werden erbeten.

Gasaustritt an Baustelle Dinkelscherben

Gestern Vormittag um 11.32 Uhr kam es bei Baggerarbeiten in der Wilhelm-WörleStraße in Dinkelscherben zu einem kurzfristigen Gasaustritt. Die Gasleitung konnte sofort abgesperrt werden, so dass nur eine geringe Menge Gas austrat. Trotzdem wurde vorsorglich ein Großaufgebot an Kräften der Feuerwehr und Polizei aufgerufen. Angerückt ist dann letztlich nur die Dinkelscherbener Feuerwehr mit 10 Einsatzkräften und 3 Streifen der Polizei Zusmarshausen. Die Feuerwehr Dinkelscherben führte Gasmessungen durch, die alle negativ verliefen. Schaden entstand nicht.

Fahrraddiebstahl in Gessertshausen

Am gestrigen Vormittag zwischen 07.25 Uhr und 13.20 Uhr ist am Fahrradabstellplatz des Gessertshausener Bahnhof ein versperrtes, schwarzesblaues Fahrrad der Marke Cube Access Exc im Wert von 560 Euro entwendet worden. Hinweise über den unbekannten Täter erbittet die Polizei Zusmarshausen.

Auf dieser Seite lesen Sie die Pressemitteilungen der Polizeiinspektionen oder Feuerwehren. Diese werden »ungeprüft« von uns veröffentlicht. Für die Inhalte übernimmt Presse Augsburg keinerlei Verantwortung. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Dienststelle.