REGION

Einbruchsgeschehen 

Dasing – Im Zeitraum von Donnerstag, 17.03.22 auf Freitag, 18.03.22 drang ein unbekannter Täter gewaltsam in ein Geschäftsgebäude in der Laimeringer Straße in Dasing ein, indem er sich über ein Fenster Zugang zu den Innenräumen verschaffte. Der Beuteschaden kann bisher noch nicht genau beziffert werden, die Ermittlungen hierzu dauern an. Es entstand ein Sachschaden von ca. 3.000 Euro.

Hinweise nimmt die Polizei Friedberg unter Tel. 0821/323-1710 entgegen.
 

Aystetten – Zwischen Montag, 14.03.2022 – Freitag, 18.03.2022 wurde durch bislang unbekannte Täter in mehrere Verkaufsbuden des ortsansässigen Sportvereins auf deren Vereinsgelände eingebrochen. Der oder die Täter hatten sich vermutlich mehr erhofft, ein Diebstahlsschaden konnte bislang jedenfalls nicht festgestellt werden. Der Sachschaden allerdings wurde mit etwa 300 Euro beziffert.

Wer hat verdächtige Personen oder Ungewöhnliches im Tatzeitraum beobachtet? Die Polizei Gersthofen nimmt sachdienliche Hinweise unter Tel. 0821/323-1810 entgegen.

Asbach-BäumenheimKrad vs. Krad: beide Motorradfahrer betrunken 

Ein 17-Jähriger befuhr mit seinem Leichtkraftrad den Josef-Dunau-Ring und wollte an der Kreuzung nach links in die bevorrechtigte Schmutterstraße abbiegen. Ein hinter ihm fahrender, ebenfalls 17 Jahre junger Kraftradfahrer konnte trotz einer Vollbremsung das Auffahren nicht mehr verhindern. Infolge des Anstoßes stürzten beide Krad-Fahrer, der Unfallverursacher rutschte anschließend in den Zaun eines Anwesens. Das Holzzaunelement wurde dabei beschädigt, es entstand hier ein Sachschaden von etwa 1.500 Euro. An beiden Leichtkrafträdern entstand Totalschaden in Höhe von jeweils ca. 4.000 Euro. Der vordere Kraftfahrer kam schwer verletzt mit dem Verdacht auf eine Gehirnerschütterung und einem Bauchtrauma ins Uniklinikum Augsburg, der Auffahrende blieb unverletzt. Die Feuerwehr aus Asbach-Bäumenheim war zur Ausleuchtung der Unfallstelle und anschließenden Räumung mit 15 Einsatzkräften vor Ort. Die aufnehmenden Beamten stellten bei beiden Fahrern Alkoholgeruch fest. Der Unfallverursacher hatte zum Unfallzeit eine Atemalkoholkonzentration von 1,2 Promille, der Geschädigte knapp unter einem Promille. Gegen beide Unfallbeteiligte wurde ein Strafverfahren wegen eines Vergehens der Gefährdung des Straßenverkehrs eingeleitet, die Führerscheine wurden sichergestellt.

 

 Trunkenheitsfahrten im Bereich Gersthofen 

Am frühen Morgen des 20.03.2022 konnten im Bereich der Bahnhofstraße in Gersthofen in kurzer Zeit drei Fahrzeuge angehalten und kontrolliert werden, deren Fahrer jeweils nicht unerheblich alkoholisiert waren. Nach der Anhaltung konnte jeweils deutlicher Alkoholgeruch bei den Autolenkern festgestellt werden. Durchgeführte Atemalkoholtests ergaben dann Werte zwischen 1,0 Promille und 2,26 Promille. Die Weiterfahrt wurde in allen Fällen unterbunden, da auch die Mitfahrer nicht in der Lage waren, ein Fahrzeug verkehrssicher zu führen. Die Fahrer werden nun entsprechend ihrer Alkoholisierung angezeigt.

Auf dieser Seite lesen Sie die Pressemitteilungen der Polizeiinspektionen oder Feuerwehren. Diese werden »ungeprüft« von uns veröffentlicht. Für die Inhalte übernimmt Presse Augsburg keinerlei Verantwortung. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Dienststelle.