Polizeibericht Augsburg und Region vom 20.10.2020

Polizei
Symbolbild
Innenstadt – Jugendgruppe geht Schüler an
Ein 13-jähriger Schüler stieg gestern (19.10.2020) gegen 14.00 Uhr am Theodor-Heuss-Platz aus der Straßenbahnlinie 2 aus und lief von dort weiter in Richtung Bismarckstraße. Im dem westlich gelegenen Park traf er dann im Bereich der Tischtennisplatten auf fünf Jugendliche, die ihn eigenen Angaben zufolge sofort beleidigten. Als er die Pöbeleien ignorierte und stattdessen weiterging, wurde er von der Gruppe umringt und körperlich angegangen. Hierbei zog er sich eine Schürfverletzung am Knie und evtl. Prellungen am Oberkörper zu. Die fünf Jugendlichen entfernten sich anschließend in Richtung Rotes Tor.

Der Geschädigte beschrieb die Jugendlichen als eher südländisch im Alter zwischen 17 bis 20 Jahren, zwei hatten kurz rasierte Haare; einer dunkle, kurze Locken; drei trugen Jogginghosen, zwei Jeanshosen. Einer trug einen roten Kapuzenpulli, die anderen T-Shirts.

Hinweise bitte an die PI Augsburg Mitte unter 0821/323 2110.



Kriegshaber – Geparktes Auto angefahren
Am gestrigen Montag (19.10.2020) im Zeitraum zwischen 10.00 und 10.30 Uhr parkte eine Autofahrerin ihren grauen 3er BMW auf dem Parkplatz eines Discounters in der Pearl-S.-Buck-Straße 10. Als sie zu ihrem Fahrzeug zurückkam, stellte sie einen frischen Schaden im Heckbereich an der Stoßstange fest. Der Unfallverursacher, der einen Schaden in Höhe von rund 1.200 Euro hinterließ, dürfte mit einem roten Fahrzeug unterwegs gewesen sein, entsprechende Farbspuren wurden gesichert.

Hinweise bitte an die PI Augsburg 6 unter 0821/323 2610.