Polizeibericht Augsburg und Region vom 20.12.2019

Gewerkschaft Der Polizei Fordert Messerverbotszonen 1
Symbolbild

Innenstadt – Fieser geht’s kaum: Anhalter stiehlt Geldbeutel seines „Mitnehmers“

Ein Rentner erstattete gestern Nachmittag bei der Polizei Anzeige wegen Diebstahls seines Geldbeutels. Dieser wurde ihm durch einen bislang unbekannten männlichen Täter entwendet. Das ungewöhnliche an dem Fall ist, dass der Geschädigte den späteren Täter als Anhalter mitgenommen hatte. Nachdem der „Fahrgast“ ausgestiegen war, stellte der bestohlene Rentner fest, dass sein Geldbeutel samt Personaldokumenten und fast 100 EUR Bargeld fehlte. Der Geldbeutel konnte bislang nicht mehr aufgefunden werden.

Derzeit wird seitens der Polizei von einem Einzelfall ausgegangen. Sollten jedoch bei solch einem Diebstahl weiteren Personen geschädigt worden sein, werden diese gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Augsburg Ost unter der Telefonnummer 0821/323-2310 zu melden.

 

Hochzoll – Nagelneues Quad brennt aus

Gestern gegen 16 Uhr wurde durch die gemeinsame Leitstelle ein Einsatz mit einem brennenden Quad mitgeteilt. Das nagelneue Quad wurde nach nur drei km Fahrtstrecke abgestellt. Der Fahrer wurde von anderen Verkehrsteilnehmern aufmerksam gemacht, dass sein Heck brenne.

Die herbeigerufene Berufsfeuerwehr löschte den Fahrzeugbrand. Durch den Vollbrand entstand ein Totalschaden. Ursächlich für die Brandentwicklung dürften nach ersten Angaben der Feuerwehr ein Brand in der Fahrzeugelektrik gewesen sein. Personen wurden keine verletzt.

 

Innenstadt – Auseinandersetzung und Sachbeschädigung an Kfz

Gestern gegen 15 Uhr hatten zwei männliche Personen in der Wolfgangstraße eine Auseinandersetzung aus bislang unbekanntem Grund. Indessen Verlauf rannte einer der Beteiligten weg und trat einem unbeteiligten Verkehrsteilnehmer gegen die Beifahrertüre. Dabei entstand nicht unerheblicher Sachschaden.

Zur Täterermittlung führte der Umstand, dass der Flüchtende sein Mobiltelefon verlor und dieses durch einen weiteren Zeugen an den geschädigten Autofahrer übergeben wurde. Ohne Mobiltelefon wollte der Beschuldigte aber nicht weiter. Somit waren beim Eintreffen der Polizei alle Beteiligten noch vor Ort. Ermittlungen der Polizei folgen.