polizei-0815-1 Polizeibericht Augsburg und Region vom 21.01.2018 Augsburg Stadt Dillingen Donau-Ries Landkreis Augsburg News Newsletter Polizei & Co | Presse Augsburg

Oberhausen – Wohnanwesen wegen zu hohem CO² – Gehalt geräumt

Am Samstagabend (20.01.2018), gegen 22:30 Uhr wurde von einem Anwohner eines Mehrfamilienhauses in der Schumannstraße aufgrund von Gesundheitsbeschwerden der Rettungsdienst gerufen. Während der Erstversorgung des Patienten stellten die Rettungskräfte über das CO-Messgerät erhöhte Werte in der Wohnung fest.

Die Anwohner und Einsatzkräfte verließen daraufhin sofort die Wohnung, die restlichen Wohnungen wurden anschließend durch die Berufsfeuerwehr Augsburg überprüft und alle im Haus befindlichen Personen wurden ebenfalls nach draußen gebracht.
Für die Anwohner wurde vor Ort ein Sammelbus der Feuerwehr organisiert, mehrere Polizeistreifen unterstützten am Einsatzort.
Zwei Anwohner, ein 49-jähriger Mann und seine 41-jährige Ehefrau, wurden aufgrund des Verdachts einer CO2 Intoxikation zur weiteren Untersuchung ins ZK Augsburg gebracht. Die Ursache für den erhöhten CO2-Wert ist bislang unklar.

Oberhausen – Zeugenaufruf nach Verkehrsunfallflucht

Im Zeitraum von Freitag (19.01.2018), 20:00 Uhr bis Samstag (20.01.2018), 09:00 Uhr wurde in der Stuttgarter Straße ein Lichtmast durch einen Verkehrsunfall stark beschädigt. Vor Ort konnten frische Unfallspuren festgestellt werden. Der Lichtmast wurde durch den Aufprall verformt. Der Sachschaden wird auf rund 1500 Euro geschätzt. Das verunfallte Fahrzeug dürfte einen massiven Frontschaden aufweisen.

Personen, die sachdienliche Angaben zum Unfallhergang und / oder dem Unfallverursacher machen können, werden gebeten sich bei der PI Augsburg 5 unter der Tel. 0821/323-2510 zu melden.