Polizeibericht Augsburg und Region vom 21.01.2018

Witterungsbedingte Verkehrsunfälle

Rain – Im Bereich der PI Rain kam es gestern, am Samstag (20.01.2018), zu zwei Verkehrsunfällen, bei denen die winterlichen Witterungsverhältnisse ursächlich waren.

I. Zwischen Rain und Staudheim beschädigte ein 25-jähriger Autofahrer ein Verkehrsschild, als er aufgrund eines wartenden Pkw vor ihm bremsen musste und nicht mehr rechtzeitig anhalten konnte. Der 25-Jährige wich auf der schneeglatten Fahrbahn nach rechts ins Bankett aus, um einen Auffahrunfall vermeiden, verursachte aber dennoch einen Sachschaden von insgesamt 3.500,- Euro.

II. Auf der Staatstraße 2047 von Rain in Richtung Münster fuhr ein 60-Jähriger mit seinem Pkw offenbar mit nicht angepasster Geschwindigkeit in einen Kreisverkehr ein und beschädigte in der Folge ebenfalls ein Verkehrsschild. Er verursachte einen Gesamtschaden 2250,- Euro.

Die Unfallverursacher erwartet neben einem entsprechenden Bußgeld ein Punkt in Flensburg.

Donauwörth 

I. Am Samstagabend (20.01.2018) kurz vor 22:00 Uhr geriet eine 38-jährige Pkw-Fahrerin auf Grund der Straßenglätte ins Schleudern und rutschte auf der B 2 kurz vor der Ausfahrt Buchdorf nach rechts in den Straßengraben. Mit im Fahrzeug der 38-Jährigen befanden sich ein 13-jähriges und ein 12-jähriges Mädchen. Bei dem Verkehrsunfall wurde niemand verletzt. Am Pkw entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 2500 Euro. Da der Pkw ca. sechs Meter die Böschung hinunter rutschte, gestaltete sich die Bergung etwas schwierig.

II. Ebenfalls am Samstagabend, gegen 18:20 Uhr ereignete sich ein Auffahrunfall auf der Artur-Proeller-Straße in Donauwörth. Ein 48-jähriger Mann hielt mit seinem Pkw am Kreisverkehr verkehrsbedingt an. Die nachfolgende 25-jährige Frau wollte ebenfalls noch anhalten, rutschte aber auf Grund der Straßenglätte auf den Pkw des Vordermannes. Verletzt wurde niemand, es entstand Sachschaden in Höhe von knapp 2000 Euro.

Dillingen

I. Am Samstagabend gegen 20:10 Uhr übersah eine 25-Jährige einen quer über der Fahrbahn liegenden Baum zwischen Lutzingen und Unterliezheim. Der Baum war auf Grund der Schneelast umgestürzt.
Verletzt wurde die Fahrerin nicht, am Pkw entstand jedoch ein Sachschaden in Höhe von ca. 3000,- Euro.
Der Baum wurde von Einsatzkräften der Feuerwehr beseitigt.
Die Fahrerin muss sich nun wegen nicht angepasster Geschwindigkeit verantworten.

II. Bereits gegen 19:40 Uhr kam am Samstag ein 29 Jahre alter Mann mit seinem Pkw zwischen Frauenriedhausen und Haunsheim wegen seiner nicht an die Witterungsverhältnisse angepassten Geschwindigkeit nach rechts von der Fahrbahn ab und kam im Straßengraben zum Liegen. Der Pkw wurde lediglich leicht beschädigt, musste jedoch vom Abschleppdienst aus dem Straßengraben geborgen werden.
Die beiden 29 Jahre alten Insassen wurden nicht verletzt. Den Fahrer erwartet nun eine Bußgeldanzeige.

Schwabmünchen – Trunkenheit im Straßenverkehr

Am Samstag (20.01.2018), gegen 15:35 Uhr fiel eine 52-jährige Pkw-Führerin anderen Verkehrsteilnehmern durch äußerst unsichere Fahrweise auf. Die Frau befuhr die Staatsstraße 2035 von Großaitingen kommend in Schlangenlinien, kam mehrfach leicht von der Fahrbahn ab und konnte ihr Fahrzeug offenbar nur mit viel Mühe auf der Straße halten. Eine Zeugin folgte dem Fahrzeug bis Schwabmünchen. Die herbeigerufene Streifenbesatzung stellte bei der Kontrolle eine massive Alkoholisierung der Fahrzeugführerin fest. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von über drei Promille.

Die Fahrerin erwartet nun ein Strafverfahren wegen des Verdachts der Trunkenheit im Verkehr. Der Führerschein der Frau wurde noch auf der Dienststelle sichergestellt.