Polizeibericht Augsburg und Region vom 21.01.2020

blue-light-4694846_1280 Polizeibericht Augsburg und Region vom 21.01.2020 Augsburg Stadt Landkreis Augsburg News Newsletter Polizei & Co | Presse Augsburg
Symbolbild

Innenstadt – Fettbrand in Küche falsch gelöscht

Ein 30-Jähriger befand sich am Montagabend gemeinsam mit seinem zweijährigen Sohn in seiner Wohnung, in einem Mehrfamilienhaus in der Branderstraße. Gegen 17:30 Uhr kochte der Mann, als plötzlich das Öl in der Pfanne zu brennen begann. Der Mann reagierte auf den Brand, indem er fatalerweise Wasser in die Pfanne goss, woraufhin die Flammen auf die Kücheneinrichtung übergingen. Nachbarn eilten dem Mann zur Hilfe und löschten den Brand mit Feuerlöschern.

Personen wurden bei dem Brand nicht verletzt.

Da das gesamte Mehrfamilienhaus im Anschluss von der Feuerwehr gelüftet wurde, mussten die Anwohner zeitweise ihre Wohnungen verlassen. Die Branderstraße war während des Einsatzes zwischen der Grafstraße und Manlichstraße gesperrt.

Es entstand ein Sachschaden im unteren vierstelligen Bereich.

 

Kriegshaber – Fußgänger angefahren, SUV-Fahrer gesucht

Am Montag, gegen 15:30 Uhr, kam es zu einem Zusammenstoß zwischen einem Pkw und einem Fußgänger, welcher entgegen erster Annahmen nun doch verletzt wurde.

Der Fahrer eines schwarzen SUV befuhr die Kriegshaberstraße in südliche Richtung und bog an der Bürgermeister-Ackermann-Straße links ab. Dabei übersah er wohl einen 24-jährigen Fußgänger, welcher gerade die Bürgermeister-Ackermann-Straße an der dortigen Ampel überquerte.

Der Autofahrer hielt nach dem Zusammenstoß an und erkundigte sich, ob der Fußgänger verletzt sei. Da der Fußgänger im ersten Moment den Eindruck hatte, unverletzt zu sein, verließen alle Beteiligte im gegenseitigen Einverständnis die Unfallstelle ohne ihre Personalien auszutauschen.

Im Nachgang stellte der Fußgänger fest, dass er nun doch verletzt wurde und meldete den Unfall bei der Polizei.

Der Fahrer des schwarzen SUV mit Augsburger Kennzeichen, sowie Zeugen des Unfalls, werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Augsburg 6 unter der Telefonnummer 0821/323-2610 zu melden.