Polizeibericht Augsburg und Region vom 21.05.2021

Region

Stadtbergen / Leitershofen – Zeugensuche nach Unfallflucht
Am 19.05.2021 (Mi.) zwischen 13.30 und 20.30 Uhr, parkte der Fahrer eines grauen Opel Vectra im Krautgartenweg auf Höhe Hausnummer 1 am rechten Fahrbahnrand ein. Als er später zur Arbeit fahren wollte, war der Pkw hinten links und an der Fahrertüre beschädigt. Der Sachschaden dürfte sich auf rund 5.000 Euro belaufen.

Hinweise bitte an die PI Augsburg 6 unter 0821/323 2610.



Nördlingen – Einbruch in die ehemalige Ankerbrauerei
In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag (19./20.05.2021) schlug ein bislang unbekannter Täter eine Fensterscheibe der ehemaligen Ankerbrauerei ein und stieg in die dortigen Büros ein. Er durchsuchte das Haupt- und Nebenbüro und entwendete aus zwei Geldtaschen insgesamt circa 600 Euro. Am Fenster selber entstand ein Schaden in Höhe von circa 400 Euro.

Hinweise nimmt die PI Nördlingen unter 09081/2956-0 entgegen.

 
 
Altenmünster – Verdächtiges Verhalten gegenüber einem Schüler
Am Donnerstag, 20.05.2021 um 16.20 Uhr, befand sich ein 12-jähriger Schüler auf dem Heimweg von der Schule. In der Nähe seines Wohnhauses in Altenmünster wurde er von einer ca. 45-jährigen Frau mit einem schwarzen Kopftuch angesprochen. Die Frau saß alleine in ihrem Pkw. Nach dieser kurzen Ansprache entfernte sich diese Frau mit ihrem blauen Pkw Opel mit Stufenheck (nähere Fahrzeugbeschreibung nicht bekannt). Kurz zuvor hatte die gleiche Frau am Wohnhaus des Schülers geklingelt und um Geld gebettelt.

Dies war am gestrigen Tag der einzige Vorfall im Zusammenhang mit der Ansprache eines Kindes im Zuständigkeitsbereich der Polizei Zusmarshausen. Es bestand zu keiner Zeit eine Gefahr für den Schüler. Ermittlungserkenntnissen zufolge war die Ansprache eher untypisch. Im Hinblick auf entsprechende Meldungen in den Social-Media-Kanälen besteht auch keine Gefährdungslage für minderjährige Schülerinnen und Schüler.

Vielmehr gingen gestern mehrfach Meldungen über rumänische Bettler bei der Polizei Zusmarshausen ein. Hier konnten im Raum Zusmarshausen und Dinkelscherben insgesamt drei rumänische Staatsangehörige von Streifen der PI Zusmarshausen kontrolliert werden. Neben dem Bettelmotiv wurde auf Nachfrage die Suche nach Arbeit für ihr Verhalten angegeben.

 
Auf dieser Seite lesen Sie die Pressemitteilungen der Polizeiinspektionen oder Feuerwehren. Diese werden »ungeprüft« von uns veröffentlicht. Für die Inhalte übernimmt Presse Augsburg keinerlei Verantwortung. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Dienststelle.