Polizeibericht Augsburg und Region vom 21.07.2020

 
Polizei
Symbolbild
Innenstadt – Anrüchiger Verkehrsunfall
Den richtigen Riecher hatte gestern (20.07.2020) Nachmittag eine Polizeistreife, die damit beschäftigt war, in der Wiesenstraße einen Verkehrsunfall aufzunehmen. Während der Unfallabwicklung konnten die Beamten von der gegenüberliegenden Straßenseite Marihuanageruch wahrnehmen.
Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft und mit richterlicher Anordnung ausgestattet wurde die betreffende Wohnung daraufhin durchsucht. Hierbei konnten eine sogenannte Growbox mit vier erntereifen Pflanzen, diverse Haschischbrocken und weitere drogentypische Utensilien aufgefunden und sichergestellt werden.
Der vermeintliche Besitzer war zu diesem Zeitpunkt mit seinem Fahrzeug im Bereich Neusäß unterwegs, konnte aber nach einem Telefonat davon überzeugt werden, auf eine Unterstützungsstreife der PI Gersthofen zu warten. Diese führte dann vor Ort bei dem 42-Jährigen einen Drogenschnelltest durch, der positiv auf Amphetamin und THC reagierte, weshalb eine Blutentnahme angeordnet wurde.
Neben allen in Frage kommenden Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz wird der 42-Jährige nun auch noch wegen des Fahrens unter Drogeneinwirkung angezeigt.



Innenstadt – Alkoholbedingter Sturz
Ein E-Scooter-Fahrer war gestern (20.07.2020) gegen 22.30 Uhr mit seinem Gefährt in Richtung Theodor-Heuss-Platz unterwegs, als er im Bereich Königsplatz über einen Randstein fuhr, dabei die Kontrolle verlor und zu Boden stürzte. Hierbei zog er sich (leichtere) Verletzungen am Kopf zu. Sein eigentlich unspektakulärer Fahrfehler war auch schnell erklärbar: ein Alkoholtest bei ihm ergab knapp 1,6 Promille, was eine Blutentnahme zur Folge hatte. Er wird jetzt wegen Trunkenheit im Verkehr angezeigt.