Innenstadt Pkw-Fahrer unter Drogeneinfluss ohne Führerschein unterwegs

Am Mittwoch, gegen 19:15 Uhr, fiel einer Streife ein Pkw auf, da am hinteren Kennzeichen die Zulassungsplakette fehlte. Bei der Kontrolle gab der 25-jährige Fahrer sogleich zu, dass das Fahrzeug entstempelt wurde und er nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis sei.
Bei einer Durchsicht des Fahrzeugs konnten Drogenutensilien festgestellt werden. Ein daraufhin durchgeführter Drogenschnelltest verlief positiv auf THC. Aus diesem Grund wurde eine Blutentnahme durchgeführt.

Den 25-Jährigen erwarten nun mehrere Anzeigen, u. a. wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis und Straßenverkehrsgesetz.

Göggingen Diebstahl von Baustelle

Am Mittwoch, zwischen 09:00 und 11:00 Uhr, wurden an einer Baustelle in der Gögginger Straße auf Höhe der Hausnummer 143 mehrere Werkzeugmaschinen ohne Akku entwendet.
Der Wert der entwendeten Maschinen beläuft sich auf etwa 1.500 Euro.

Zeugen, die im genannten Zeitraum verdächtige Personen bemerkt haben, werden gebeten, sich bei der PI Augsburg Süd unter der Tel. 0821/323-2710 zu melden.

Brennende Pkws

Universitätsviertel – Am 20.07.22, gegen 09:45 Uhr, wurde der Polizei ein brennendes Fahrzeug auf der Friedrich-Ebert-Straße gemeldet. Die Friedrich-Ebert-Straße musste daraufhin teilweise gesperrt werden, die Feuerwehr löschte den Brand. 
Der VW Bus brannte komplett aus, es entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 6.000 Euro. Die Brandursache war ein plötzlich auftretender technischer Defekt. 

Haunstetten – Gestern um kurz vor 14.00 Uhr geriet ein Fiat während der Fahrt in Brand. Die 73-jährige Fahrerin war dabei in der Postillionstraße unterwegs. Als sie gerade in die Inninger Straße einbog, bemerkte sie Rauchentwicklung aus dem Motorraum. Sie parkte deshalb auf einem dortigen Parkplatz und verließ ihr Fahrzeug gerade noch rechtzeitig. Kurz nach Verlassen ihres Fiats begann der Motorraum zu brennen. Das Feuer griff auf umliegende Büsche über. Die Feuerwehren aus Inningen und Göggingen löschten umgehend das Feuer. Durch den Vorfall wurde glücklicherweise niemand verletzte wurde. Der Sachschaden wird auf gut 5.000 Euro geschätzt.

Universitätsviertel Wohnungsbrand mit schwer verletzter Person

Am gestrigen Mittwoch gegen 13.30 Uhr wurden Einsatzkräfte zu einem Zimmerbrand in der Professor-Messerschmitt-Straße gerufen. Ein Anwohner des Mehrfamilienhauses hatte zuvor den akustischen Alarm des Rauchmelders einer Nachbarwohnung bemerkt und daraufhin den Notruf gewählt. Die Feuerwehrleute konnten einen 72-Jährigen Mann schwer verletzt aus seiner Wohnung bergen und den Brand löschen. Der Bewohner wurde mit dem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik gebracht.

Die Brandermittler der Kriminalpolizei Augsburg übernahmen umgehend die Ermittlungen. Dem aktuellen Ermittlungsstand nach scheint eine im Bett gerauchte Zigarette den Brand ausgelöst zu haben. Durch den Brand entstand ein Sachschaden im mittleren sechsstelligen Bereich.

Hammerschmiede Feuer neben Autobahn führt zu umfangreichen Verkehrsmaßnahmen

Gestern gegen 23.00 Uhr wurde den Einsatzkräften ein brennendes Feld im Bereich der Mühlhauser Straße mitgeteilt. Bei Eintreffen der ersten Polizeistreife stand bereits ein mindestens 200 Quadratmeter großes Weizenfeld in Brand. Durch die starke Rauchentwicklung musste im weiteren Verlauf die Anschlussstelle Augsburg Ost (Auffahrt Ri. Stuttgart) und die Mühlhauser Straße in Richtung stadtauswärts gesperrt werden. Der Brand weitete sich nämlich auf eine Gesamtfläche von ca. zehn Fußballfeldern aus. Gegen 23.45 Uhr konnte das Feuer durch die Feuerwehr gelöscht werden. Da das Feld noch nicht komplett abgeerntet war, entstand ein Sachschaden von mindestens 10.000 Euro. Die Brandursache ist derzeit noch unklar.