Polizeibericht Augsburg und Region vom 23.04.2021

Polizei
Symbolbild
Pfersee – Fahrzeug angefahren
 
Am 22.04.2021 wurde im Zeitraum von 17:30 Uhr bis 20:00 Uhr ein brauner Toyota, der in der Leitershofer Straße auf Höhe der 20er – Hausnummer geparkt war, angefahren. Der Pkw, der in Fahrtrichtung am Fahrbahnrand geparkt war, wies, als die Fahrzeugbesitzerin zu ihrem Fahrzeug zurückkehrte, im Heckbereich einen Schaden auf. Der Schaden wird auf circa 2.500 Euro geschätzt.

Zeugen, die den Verkehrsunfall gesehen haben, werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Augsburg 6 unter der 0821/323 2610 zu melden.



 
Hochzoll – Einbruch in Büroräume
 
Im Zeitraum vom Mittwoch, den 21.04.2021, 17:00 Uhr bis Donnerstag, 08:00 Uhr, drang ein unbekannter Täter in der Meringer Straße auf Höhe der 130er- Hausnummern in ein gewerbliches Objekt ein. Der Täter gelangte über ein aufgehebeltes Fenster in das Objekt und verursachte hierbei einen Sachschaden in Höhe von circa 300 Euro. Der Beutewert wird auf 1.200 Euro geschätzt.

Die Kriminalpolizei Augsburg hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen, die Hinweise geben können sich, unter der 0821/323 3810 zu melden.



 
Innenstadt – Fälschung am Kennzeichen festgestellt
 
Beamte der Verkehrspolizei Augsburg kontrollierten am 22.04.2021 gegen 11:30 Uhr in der Maximilianstraße einen Lkw. Bei der Überprüfung stellte sich heraus, dass das Fahrzeug über keinen gültigen Versicherungsschutz verfügte. Nach Rücksprache mit der zuständigen Zulassungsstelle wurde die Weiterfahrt unterbunden und das amtliche Kennzeichen sollte entstempelt werden. Hierbei fiel ihnen die HU-Plakette in verdächtiger Weise auf. Wie sich herausstellte war die Plakette von einem anderen Kennzeichen entfernt worden und an dem Kennzeichen des LKWs angebracht worden. Die Kennzeichen und die Fahrzeugpapiere wurden durch die Beamten sichergestellt. Die Verkehrspolizei hat die Ermittlungen wegen Urkundenfälschung und einem Vergehen nach dem Pflichtversicherungsgesetz aufgenommen.