Polizeibericht Augsburg und Region vom 23.04.2021

Donauwörth OT Nordheim – Lkw-Fahrer nach Unfallflucht alkoholisiert unterwegs
 
Am 22.04.2021, um 13.56 Uhr, wurde ein 47-jähriger Lkw-Fahrer aus Nordrhein-Westfalen in der Rosenstraße angehalten und kontrolliert. Dabei konnte von den Kontrollbeamten der Donauwörther Inspektion deutlicher Alkoholgeruch bei dem Fernfahrer wahrgenommen werden. Ein freiwilliger Atemalkoholtest ergab einen Wert von über 0,6 Promille. Der 47-Jährige wurde wegen der alkoholisierten Fahrt angezeigt und zur Durchführung eines gerichtsverwertbaren Alkoholtests auf die Dienststelle gebracht. Hier bestätigte sich der Verdacht. Es stellte sich zudem heraus, dass der Fahrer des 40-Tonners zuvor, gegen Mittag, in Aalen eine mutmaßliche Verkehrsunfallflucht begangen hatte. Die Weiterfahrt des Mannes wurde zudem unterbunden, bis dieser wieder nüchtern war.



Oberndorf – Brennender Schuppen
 
Am Donnerstagmittag meldete ein aufmerksamer Nachbar einen Brand in der Pfarrer-Heldwein-Straße. Nach Angaben des Mitteilers stehe ein am Einfamilienhaus angrenzender Schuppen in Vollbrand. Zudem fand ein leichter Übergriff der Flammen auf das Wohnhaus statt. Die Feuerwehren aus Oberndorf, Eggelstetten und Mertingen wurden alarmiert und konnten den Brand löschen. Da es anfangs keine schlüssige Erklärung für die Brandursache gab, wurde die Kriminalpolizei hinzugezogen. Beim Abtragen des Brandschutts fand sich im Bereich des Brandherdes eine uralte verkohlte Lampe. Diese Lampe war der einzige Stromabnehmer im Schuppen. Somit kann als Brandursache von einem technischen Defekt an der Lampe ausgegangen werden. Der entstandene Sachschaden wird auf circa 20.000 Euro geschätzt. Personen wurde nicht verletzt.