Polizeibericht Augsburg und Region vom 23.06.2019

Hochzoll – Rudolf-Diesel-Gymnasium -Jugendliche beschädigen Tischtennisplatten

Die Polizei erhielt am Freitag, 20.06.2019 um 20:00 Uhr die Mitteilung, dass sich ca. 30 Jugendliche an den Tischtennisplatten des Gymnasiums aufhalten. Eine Platte sei bereits zerstört worden. Bei Eintreffen der Polizei flüchteten die Jugendlichen. Vier junge Männer im Alter von 15 – 19 Jahren wurden durch die Polizei aufgehalten und befragt, wussten aber zu den Beschädigungen nichts und sind nur abgehauen, nachdem Alle wegrannten. Nach der Befragung wurde einem 17 jährigen Augsburger ein Platzverweis mit Androhung einer Arrestierung wegen respektlosen und provokanten Verhaltens gegenüber der Polizei ausgesprochen. Der Mitteiler und weitere Zeugen konnten keine näheren Beschreibungen über die jugendlichen Randalierer machen.

Es entstand ein Sachschaden an zwei Platten von ca. 500 Euro.

Die Polizeiinspektion Augsburg Ost bittet um Zeugenhinweise unter Tel. 0821/323-2310.

Oberhausen – Angetrunkener schiebt Fahrrad  

Am Samstag, 22.06.2019 kam es um 00:30 Uhr auf dem Rückweg vom Modular-Festival zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen zwei Sicherheitskräften, welche für das geordnete Einsteigen an der Straßenbahnlinie sorgten, und zwei angetrunkenen 26 jährigen Augsburgern. Einer davon schob sein Fahrrad und wurde vom Sicherheitspersonal gebeten auf die andere Straßenseite zu wechseln um nicht durch das Gedränge an der Straßenbahn zu schieben. Damit waren die Beiden nicht einverstanden und wollten weiter gehen. In der Folge kam es zu einem Faustschlag gegen eine Sicherheitskraft, worauf es zu einem Handgemenge zwischen den Vieren kam.

Die Polizeiinspektion Augsburg 5 ermittelt wegen Körperverletzungsdelikten und bittet um Zeugenhinweise unter Tel. 0821/323-2510.

Riedingerstraße – Flohmarktbesuch mit Straßenverkehrsgefährdung und Führerscheinverlust

Am Samstag, 22.06.2019 befuhr eine 50 jährige Augsburgerin um 11:40 Uhr den Flohmarkt in der Riedingerstraße. Sie übersah, vermutlich aufgrund der vorschriftswidrigen Ladung in ihrem PKW eine 65 jährige Fußgängerin. Beim Zusammenstoß wurde die Frau am Bein verletzt. Die PKWFahrerin wollte sich vom Unfallort unerlaubt entfernen und konnte nur durch das energische Eingreifen von mehreren Passanten daran gehindert werden.  Der durchgeführte Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,7 Promille.

Die Frau muss sich jetzt wegen Straßenverkehrsgefährdung, fahrlässiger Körperverletzung und unerlaubten Entfernen vom Unfallort verantworten.

Innenstadt – Gerüche wecken Interesse nach Verkehrskontrolle 

Die Beamten der Polizei nahmen nach einer Verkehrskontrolle am Schwalbeneck am Samstag, 22.06.2019 um 22:30 Uhr deutlichen Marihuana-Geruch in der Luft wahr. An dem nahegelegenen Anwesen war aus einem offenen Fenster deutlicher Partybetrieb zu hören.

Bei der anschließenden Kontrolle wurde bei zwei von sechs Anwesenden geringe Mengen Marihuana und Bargeld im mittleren 3 stelligen Bereich sichergestellt.

Da einer der Beschuldigten Augsburger ohne festen Wohnsitz ist, wurde er vorläufig festgenommen und dem Ermittlungsrichter vorgeführt.

Verkehrsunfälle wegen Starkregen

B 2 bei Langweid – Am Samstag gegen 13.05 Uhr kam es auf der B2, Höhe Langweid a.L., Fahrtrichtung Süden, aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit bei Starkregen zu einem Verkehrsunfall. Der PkwFahrer verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug und kollidierte mit der Mittelleitplanke.  Der Gesamtschaden betrug hierbei ca. 3800,- Euro.

Am Samstag gegen 14.50 Uhr kam es auf der B2, Höhe Langweid a.L., Fahrtrichtung Norden, ebenfalls aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit bei Starkregen zu einem Verkehrsunfall. Ein Pkw-Fahrer verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug und kollidierte mit der Mittelleitplanke. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 3750,- Euro

Neusäß – Am Samstag gegen 20.20 Uhr kam es in Neusäß, Ortsteil Täfertingen, in der Wankelstraße zu einem Verkehrsunfall. Ein Pkw-Fahrer befuhr diese in westlicher Richtung, kam aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit bei nasser Fahrbahn ins Schleudern und stieß gegen einen in einer Parkfläche geparkten Pkw, der anschließend gegen einen Baum geschoben wurde. Beide Pkw waren nicht mehr fahrbereit und 2 / 2 mussten abgeschleppt werden. Der Gesamtsachschaden beträgt ca. 17.300 Euro.

Unfall auf Parkplatz der Fa. Penny in Welden

Am Samstag, den 22.06.2019, gegen 09:30 Uhr, wollte ein 30-jähriger Pkw-Lenker auf dem Parkplatz der Fa. Penny in Welden, Uzstraße, in eine Parklücke einfahren. Zeitgleich öffnete eine 48-jährige Pkw-Fahrerin, welche rechts in der Parklücke daneben stand, zum Aussteigen ihre Fahrertüre. Der 30-Jährige konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr gegen die geöffnete Türe. Bei dem Verkehrsunfall entstand ein Gesamtschaden in Höhe von ca. 1400,- Euro. Zu einem Personenschaden kam es nicht.

 Pkw kommt zwischen Wörleschwang und Reutern von der Fahrbahn ab

Am Samstag, den 22.06.2019, gegen 09:35 Uhr, befuhr eine 35-jährige Fahrzeugführerin mir ihrem Pkw die Kreisstraße A 20 zwischen Wörleschwang und Welden. Da sie mit nur ca. 50 km/h unterwegs war, wurde sie von einem anderen Fahrzeug überholt. Beim Überholvorgang hupte der andere Fahrzeugführer. Dadurch erschrak die Frau, lenkte zu weit rechts und kam mit den rechten Reifen aufs Bankett. Beim Gegensteuern kam sie nach links von der Fahrbahn ab, überschlug sich und kam einem Kornfeld zum Stehen. Hierbei wurde die Frau leicht verletzt und mußte zur Behandlung in die Uniklinik Augsburg eingeliefert werden. Am Pkw der Frau entstand vermutlich wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von ca. 5000,- Euro. Aufgrund der Gesamtumstände ist dem überholenden Fahrzeugführer keinerlei Vorwurf zu machen.

Auf dieser Seite lesen Sie die Pressemitteilungen der Polizeiinspektionen. Diese werden »ungeprüft« von uns veröffentlicht. Für die Inhalte übernimmt Presse Augsburg keinerlei Verantwortung. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Dienststelle.