Polizeibericht Augsburg und Region vom 23.07.2021

Polizei
Symbolbild
Haunstetten – Wohnmobil mit ätzender Flüssigkeit beschädigt
In der Nacht von 21.07.21 auf 22.07.21 beschädigte ein Unbekannter mit einer ätzenden Flüssigkeit beide Fahrzeugseiten eines in der „Siedlung des Volkes“ geparkten Wohnmobils. Die großflächig ausgebrachte Flüssigkeit löste teilweise den Lack des Fiat Ducatos ab, wodurch ein Sachschaden von mehreren tausend Euro verursacht wurde.

Hinweise erbittet die PI Augsburg Süd unter der Telefonnummer 0821/323-2710.



 
Pfersee – Pkw zerkratzt
Im Tatzeitraum von 21.07.21, 22:00 Uhr, bis 22.07.21, 08:00 Uhr, zerkratzte ein Unbekannter die rechte Fahrzeugseite eines in der Rupprechtstraße (Höhe Hausnummer 18) geparkten Audi A6. Der Pkw wies im Bereich des hinteren Kotflügels erhebliche Lackschäden auf, die mit einem spitzen Gegenstand verursacht wurden.

Hinweise erbittet die PI Augsburg 6 unter der Telefonnummer 0821/323-2610.



Innenstadt – Uneinsichtiger Falschparker
Am 22.07.21, gegen 11:55 Uhr, fiel einer Streifbesatzung im Bereich der Fuggerstraße ein Pkw auf, der ohne Berechtigungsnachweis auf einem Sonderparkplatz (Parkplatz für behinderte Menschen) stand. Während der Sachverhaltsabklärung kam der 27-jährige Fahrer zu seinem Pkw zurück und verweigerte auf Nachfrage jede Angabe zu seinen Personalien. Der Mann setzte sich in sein Fahrzeug und begann die Einsatzkräfte wegen der Beanstandung des Parkverstoßes zu beleidigten.
Da er angab, keine Dokumente mit sich zu führen, mussten ihn die Polizeibeamten zur Identitätsfeststellung durchsuchen. Dabei fanden diese in seiner Hosentasche sowohl den Führerschein als auch den Personalausweis des Beschuldigten.
Gegen den Mann wird nun u.a. wegen Beleidigung ermittelt.