Polizeibericht Augsburg und Region vom 23.08.2020

Polizei
Symbolbild

Pfersee -Telekommunikationsmitarbeiter mit Waffe bedroht

 Am Freitag, gegen 16:20 Uhr, klingelte ein Mitarbeiter eines Telekommunikationsdienstleisters an der Wohnungstüre eines 39-Jährigen in der Ohnsorgstraße. Nachdem der 25-jährige Mitarbeiter dem Wohnungsinhaber durch die geschlossene Wohnungstüre seine Beratung zu Multimediaprodukten anbot, lehnte der 39-Jährige ab.
Als der junge Mann daraufhin gerade gehen wollte, öffnete der Wohnungsinhaber plötzlich die Türe und bedrohte ihn mit einer Pistole. Der Telekommunikationsmitarbeiter flüchtete daraufhin aus dem Mehrfamilienhaus, wobei ihn der 39-Jährige noch bis zur Eingangstür verfolgte. In einem Nachbarsgebäude konnte sich der 25-Jährige schließlich in Sicherheit bringen und meldete den Vorfall beim polizeilichen Notruf.
Kurze Zeit später konnte der 39-Jährige von polizeilichen Einsatzkräften erfolgreich gestellt werden. Der Wohnungsinhaber kam den Aufforderungen der Beamten nach. Es kam weder zu Widerstandhandlungen noch wurden Personen verletzt.
Bei der genutzten Pistole handelte es sich um eine Schreckschusswaffe. Diese wurde in der Wohnung des 39-Jährigen aufgefunden und sichergestellt.
Der 39-Jährige wurde im Anschluss in Gewahrsam genommen. In erwartet nun eine Anzeige wegen Bedrohung und Beleidigung.

Innenstadt -Alkoholisierter Fahrraddieb

 Ein Fahrradsturz hatte in der Nacht von Freitag auf Samstag für einen jungen Mann gleich mehrere Folgen. Der 21-Jährige stürzte gegen 01:00 Uhr in der Schaezlerstraße, Höhe Bahnhofstraße vom Fahrrad. Eine Streifenbesatzung konnte auch schnell die Ursache für den vorangegangen Sturz erkennen. Den Verdacht einer erheblichen Alkoholisierung bestätigte ein Atemalkoholtest mit einem Ergebnis von über 1,8 Promille. Eine Blutentnahme wurde im Anschluss ebenfalls durchgeführt.
Zudem stellte sich heraus, dass das genutzte Fahrrad dem jungen Mann überhaupt nicht gehörte, weshalb dieses von den Beamten sichergestellt wurde. Während des Einsatzes beleidigte der 21-Jährige die Polizeibeamten. Die restliche Nacht musste der alkoholisierte Mann im Gewahrsam verbringen. Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr, Diebstahls und Beleidigung.
Die Polizeiinspektion Augsburg Mitte (Telefonnummer: 0821/323-2110) sucht nun den Eigentümer des genutzten Fahrrades. Es handelt sich um ein schwarz-oranges Pedelec des Herstellers Mondraker.

REGIONAL REPORT

Stadtbergen -Fünf Heranwachsende gehen Zigarettenautomat an

 In der Nacht von Samstag auf Sonntag wurden fünf Personen dabei beobachtet, wie sie einen Zigarettenautomaten in der Robert-Koch-Straße angingen. Offensichtlich mit dem Ziel an Bargeld zu gelangen traten die fünf jungen Männer gegen 02:30 Uhr nacheinander auf den Automaten ein. Nachdem ihr Vorhaben nicht gelang, entfernten sich die fünf Personen. Mehrere Streifenbesatzungen konnten sie wenig später im Bereich der Panzerstraße stellen.
Die fünf 19-Jährigen erwartet nun eine Anzeige wegen versuchten Diebstahls. Am Automaten selbst entstand nach ersten Erkenntnissen kein Sachschaden.

Gundelfingen -Vandalismustour und Randale mit anschließendem Polizeigewahrsam

 Ein 27-jähriger aus dem Landkreis Lüchow-Dannenberg (Niedersachsen) hat sich nach einer nächtlichen Tour am 22.08.2020 durch Gundelfingen aufgrund von diversen Straftaten zu verantworten.
Zunächst trat der erheblich alkoholisierte Mann gegen Mitternacht diverse Autospiegel im Auweg ab und beleidigte die dortigen Anwohner. Weiterhin schlug er eine Fensterscheibe an einem angrenzenden Haus ein. Die eingetroffenen Streifen mussten den Mann daraufhin vom Grundstück bringen.
Gegen die Maßnahme werte sich der Mann massiv, spuckte auf die eingesetzten Beamten und schlug/trat um sich. Schlussendlich musste er unter Fesselung in polizeilichen Gewahrsam genommen werden.
Beim Zerschlagen der Fensterscheibe zog sich der Mann eine Verletzung an der Hand zu, welche im Krankenhaus behandelt werden musste. Außerdem wurde eine Blutentnahme angeordnet und durchgeführt.
Dass er bei der Anzeigenaufnahme noch falsche Personalien angab, half dem Mann auch nicht mehr weiter, seine korrekten Personalien konnten ermittelt werden. Der Mann hat sich nun aufgrund von Sachbeschädigung, Beleidigung und Tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte zu verantworten.

Dillingen -Geldbeutel mit Betäubungsmitteln verloren

 Ein 39-jähriger aus dem Landkreis Dillingen verlor zunächst seinen Geldbeutel samt Ausweis darin. Dass der Geldbeutel anschließend gefunden und bei der Polizei am 22.08.2020 abgegeben wurde, dürfte den Mann jedoch nur bedingt erfreuen. Die Beamten fanden darin nämlich eine kleine Menge sog. „Kräutermischungen“. Zudem konnten bei einer Wohnungsdurchsuchung des Mannes noch weitere „Kräutermischungen“ aufgefunden werden. Er hat sich nun aufgrund des illegalen Besitzes von Betäubungsmitteln zu verantworten.

Auf dieser Seite lesen Sie die Pressemitteilungen der Polizeiinspektionen oder Feuerwehren. Diese werden »ungeprüft« von uns veröffentlicht. Für die Inhalte übernimmt Presse Augsburg keinerlei Verantwortung. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Dienststelle.