Spickel – Fahrzeuge mutwillig beschädigt

Am gestrigen Montag (22.08.2022) zwischen 13.00 und 17.00 Uhr, wurde
an einem auf dem Parkplatz des Botanischen Gartens im Dr.- Ziegenspeckweg
abgestellten grauen Mercedes der rechte Vorderreifen zerstochen. Der unbekannte
Täter hinterließ einen Sachschaden von mehreren hundert Euro.
Göggingen – Am vergangenen Freitag (19.08.2022) wurde ein im Wasenmeisterweg
(am Parkplatz der dortigen Kleingartenanlage) abgestellter weißer Audi A5 von einem
unbekannten Täter rundherum zerkratzt. Hierbei entstand Sachschaden in Höhe von
rund 4.000 Euro. Die Tatzeit konnte vom Geschädigten zwischen 15.00 und 16.00
Uhr eingegrenzt werden.
Hinweise zu beiden Fällen bitte an die PI Augsburg Süd unter 0821/323 2710.

Innenstadt –  Renitenter Ladendieb

Am gestrigen Montag (22.08.2022) wurde die Polizei gegen 10.35 Uhr
zu einem Einsatz in die City-Galerie am Willy-Brandt-Platz gerufen, nachdem dort der
Kaufhausdetektiv einen jungen Mann dabei beobachtet hatte, wie er
Sicherungsetiketten von hochwertigen Elektronikgeräten entfernt hatte. Daraufhin
von der Streifenbesatzung angesprochen, versuchte der 21-Jährige zunächst zu
fliehen. Er konnte jedoch gestellt, zu Boden gebracht und gefesselt werden, auch
wenn er sich dagegen heftig sträubte. Als er dann im Büro des Kaufhausdetektivs
durchsucht werden sollte, sperrte sich der Ladendieb erneut und leistete Widerstand,
wobei zwei Polizeibeamte leicht am Knie verletzt wurden, aber ihren Dienst
fortsetzen konnten. Der Grund hierfür dürften u. a. die aufgefundenen Gegenstände
in seinem mitgeführten Rucksack sein: die Beamten fanden u.a. ein Springmesser,
ein Cuttermesser und eine Zange vor und stellten die Gegenstände sicher. Zudem
wurde Diebesgut im Wert von knapp 500 Euro zu Tage gefördert und an den
Elektronikmarkt zurückgegeben. Der 21-Jährige muss sich nun u. a. wegen Diebstahl
mit Waffen und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte strafrechtlich verantworten.
Außerdem wurde ihm seitens der Marktleitung ein langjähriges Hausverbot
ausgesprochen und darf ab sofort die dazugehörigen Filialen nicht mehr betreten.

REGIONAL REPORT

BAB A8  / Raststätte Augsburg Ost – Verräterisches Tütchen ehrliche Besitzer



Gestern Nachmittag gegen 15.40 Uhr kontrollierten Beamte der APS Gersthofen einen

Renault mit Münchner Zulassung an der Rastanlage. Beim Aussteigen aus dem

Fahrzeug fiel dem 32-jährigen Fahrer ein kleines Tütchen zu Boden. Auf Nachfrage

der Kontrollbeamten gab der 32-Jährige unumwunden zu, dass es sich dabei um

Kokain (unter sechs Gramm) handelt. Als seine gleichaltrige Beifahrerin befragt

wurde, ob sie ebenfalls im Besitz von Rauschgift sei, griff diese in ihre Handtasche

und händigte den Beamten rund sieben Gramm Marihuana aus. Im Pkw der Beiden

fanden sich dann noch zwei Joints. Der 32-Fahrer gab dann auch noch zu, in der

letzten Nacht Cannabisprodukte geraucht zu haben, was ein anschließender

Drogenvortest auf der Dienststelle dann auch so bestätigte. Eine Weiterfahrt wurde

dementsprechend unterbunden und das Pärchen musste den Pkw stehen lassen.


Die beiden Geständigen müssen sich nun wegen der im Raum stehenden

Betäubungsmitteldelikte strafrechtlich verantworten.


BAB A8 / zwischen den AS Adelsried und Neusäß  Stoßstange verloren???



Ebenfalls am gestrigen Montag (22.08.2022) gegen 13.30 Uhr ging bei der Polizei die

Mitteilung über eine auf der Fahrbahn liegende Stoßstange ein. Tatsächlich wurde

die Autobahnstreife auf Höhe der Rastanlage Edenbergen fündig und nahmen die auf

der mittleren Fahrbahn liegende Stoßstange samt daran befindlichen Kennzeichen

mit, wobei es bis dato offenbar noch nicht zu einer gefährlichen Situation für den

fließenden Verkehr gekommen war. Die hintere Stoßstange konnte schnell einem

Alfa Romeo zugeordnet werden. Die Halterfirma in Stuttgart wurde verständigt und

nach kurzer Zeit erschien dann auch der Fahrer auf der Dienststelle, der den Verlust

der Stoßstange offenbar noch gar nicht (warum auch immer) bemerkt hatte.


Verkehrsteilnehmer, die möglicherweise durch das herumliegende Autoteil gefährdet

oder gar geschädigt wurden, werden gebeten, sich bei der APS Gersthofen unter

0821/323 1910 zu melden.


Gundelfingen – Vermisstensuche endet glücklich

 Nachdem ein 88-jähriger Gundelfinger mit seinem Pkw am

22.08.2022 gegen 16.00 Uhr von seiner Wohnadresse losgefahren war um diverse

Termine zu erledigen, kam dieser nicht mehr nach Hause. Daher wurde er am

23.08.2022 gegen 01.00 Uhr von Familienmitgliedern als vermisst gemeldet.

Daraufhin wurde mit einem großen Suchaufgebot an allen bekannten

Aufenthaltsorten nach dem 88-Jährigen gesucht. Schließlich konnte durch

Einsatzkräfte der verlassene Pkw im Bereich eines Waldgebietes bei Emmausheim

aufgefunden werden. Durch die Einsatzkräfte der Feuerwehren, die mit über 80
Kräften die Absuche unterstützen, konnte der Senior schließlich gegen 04.15 Uhr in

einer Mulde in der Nähe eines Sees gefunden werden. Dort war der 88-Jährige zuvor

noch bei Tageslicht kopfüber hineingefallen und konnte sich nicht mehr selbstständig

befreien. Der Senior erlitt leichte Unterkühlungen und war sichtlich erschöpft,

ansonsten jedoch wohlauf, so dass er zu ärztlichen Überwachung in ein örtliches

Krankenhaus gebracht wurde. Insgesamt waren über 100 Einsatzkräfte der Polizei,

des Rettungsdienstes und der Feuerwehr an der Absuche beteiligt. Sie wurden

unterstützt von einem Polizeihubschrauber, sowie vier Flächensuchhunden und

einem Personensuchhund.

Mering – Rollerdieb festgenommen

Aufgrund vorangegangener Zweiraddiebstähle im südlichen Landkreis

Aichach-Friedberg sollte am 22.08.2022 gegen Mitternacht ein Rollerfahrer in Mering

einer Kontrolle unterzogen werden. Der 16-jährige Fahrer versuchte jedoch vor den

eingesetzten Beamten zu flüchten, in dessen Folge er zunächst mit dem

Streifenwagen und im weiteren Verlauf mit einem Gartenzaun kollidierte.

Anschließend versuchte der Jugendliche seine Flucht zu Fuß fortzusetzen, rutschte

aber aus und konnte schlussendlich von den Polizeibeamten der PI Friedberg

festgenommen werden. Hierbei leistete der 16-Jährige Widerstand gegen

Vollstreckungsbeamte und muss sich nun wegen etlicher Straftaten vor Gericht

verantworten. Im Nachgang konnte noch ermittelt werden, dass der 16-jährige Fahrer

unter dem Einfluss von Alkohol stand, nicht im Besitz der erforderlichen

Fahrerlaubnis ist, der benutzte Roller augenscheinlich entwendet wurde und das am

Roller angebrachte Versicherungskennzeichen bereits abgelaufen und ebenfalls

gestohlen ist. Die bei dem Fluchtversuch auf dem Soziussitz befindliche Person steht

als Mittäter für den Diebstahl in Verdacht und muss noch, ebenso wie der Eigentümer

des Rollers, ermittelt werden.


Hinweise nimmt die PI Friedberg unter der Telefonnummer 0821/323-1710 entgegen

Auf dieser Seite lesen Sie die Pressemitteilungen der Polizeiinspektionen oder Feuerwehren. Diese werden »ungeprüft« von uns veröffentlicht. Für die Inhalte übernimmt Presse Augsburg keinerlei Verantwortung. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Dienststelle.