Polizeibericht Augsburg und Region vom 24.06.2019

Autos beschädigt

Lechhausen – Offenbar in der Nacht von Sa./So. (22./23.06.2019) schlug ein unbekannter Täter die linke hintere Scheibe eines in der Leipziger Straße (im Bereich der 30er Hausnummern) geparkten weißen Kia Rio ein. Entwendet wurde nichts aus dem Fahrzeug, der Schaden beläuft sich jedoch auf mehrere hundert Euro.

Hinweise bitte an die PI Augsburg Ost unter 0821/323 2310.

Oberhausen – Ein unbekannter Täter hatte es in der Nacht von Sa./So. (22./23.06.2019) offenbar auf zwei Firmenfahrzeuge eines Handwerksbetriebes abgesehen. An einem der beiden Kleintransporter der Marke Opel zerstach er zwei Reifen, an dem anderen alle vier Reifen. Tatort waren hierbei die Kaltenhofer Straße (Höhe Hausnummer 2) und die Nordfriedhofstraße (Höhe Hausnummer 4). Der hierbei angerichtete Sachschaden dürfte sich im unteren vierstelligen Eurobereich bewegen.

Hinweise bitte an die PI Augsburg 5 unter 0821/323 2510.

Jakobervorstadt –Kaugummiautomat von Betrunkenen angegangen

Nicht etwa Kinder oder Jugendliche, sondern drei junge Männer im Alter zwischen 21 und 24 Jahren machten sich am Sonntagmorgen gegen 07.20 Uhr an einem in der Jakoberstraße aufgestellten Kaugummiautomaten zu schaffen. Hierbei wurde die Gruppe jedoch von einer aufmerksamen Zeugin beobachtet, als ein 24-Jähriger mit einem Feuerzeug die Plastikscheibe anschmelzen wollte, um an den Automateninhalt zu gelangen. Die sofort informierte Polizei konnte das Trio noch am Tatort feststellen. Alle waren zwischen 1,3 und rund 1,6 Promille alkoholisiert, wobei der aus dem Bereich Aichach kommende Täter die Tat umgehend einräumte. Er muss jetzt nicht nur für den entstandenen Schaden (der noch nicht ermittelt werden konnte) an dem Kaugummiautomaten aufkommen, sondern wird auch noch entsprechend angezeigt.

Oberhausen – Taxifahrer missachtet Absperrung und fährt weiter

Zu einem Vorfall, der sich am vergangenen Freitag (21.06.2019) in der AugustWessels-Straße ereignet hatte, werden nun Zeugen gesucht. Eine mit Warnweste bekleidete Polizeibeamtin sperrte mit ihrem Streifenwagen die Zufahrt August-WesselsStraße/Gutermannstraße wegen des Abwanderungsverkehrs aufgrund des Modular-Festivals ab, als gegen 23.25 Uhr ein Taxi auf die Beamtin zufuhr ohne anzuhalten. Die Polizistin musste zur Seite springen, um nicht von dem Fahrzeug erfasst zu werden. Erst nachdem sie im Anschluss an die Fahrerscheibe schlug, hielt der Fahrer an und forderte seine drei Fahrgäste auf, sein Taxi zu verlassen. Zu einer anschließenden Kontrolle des Fahrers, der sich äußert unkooperativ verhielt, kam es nicht mehr, da dieser wieder in sein Auto (Mercedes) stieg, wendete und davonfuhr. Mittlerweile konnte die Identität des 49-jährigen Fahrers geklärt werden, gegen den nun wegen Verdachts des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr ermittelt wird.