Polizeibericht Augsburg und Region vom 26.05.2021

Region

 
Lauingen – Verkehrsunfall mit Personenschaden und Trunkenheit im Verkehr
 
Mit mittelschweren Verletzungen musste am gestrigen Dienstagabend ein 27-jähriger Autofahrer mit dem Rettungswagen nach einem alleinverursachten Verkehrsunfall in das Krankenhaus Dillingen eingeliefert werden. Der 27-Jährige war gegen 18:00 Uhr auf der Kreisstraße DLG 28 zwischen Frauenriedhausen und Lauingen unterwegs, als er mit seinem Wagen aus noch nicht bekannter Ursache nach rechts von der Fahrbahn abkam. In der Folge überschlug sich sein Auto mehrfach und landete im angrenzenden Grünstreifen. Am Unfallwagen entstand Totalschaden in Höhe von rund 3.000 Euro und er musste abgeschleppt werden. Ob ein Flurschaden entstanden ist, bedarf noch der weiteren Abklärung. Nachdem der verunfallte 27-Jährige deutlich unter Alkohol stand und ein Alkoholtest bei ihm einen Wert von fast zwei Promille ergeben hatte, wurde eine Blutentnahme bei ihm angeordnet und sein Führerschein wurde sichergestellt. Den 27-Jährigen erwartet nun ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr.



 
Huisheim OT Gosheim – Brand in Büroräumen
 
Am 25.05.2021 brannte es im ehemaligen Braas-Gelände in der Wemdinger Straße. Gegen 20:00 Uhr befand sich dort der 36-jährige Mieter einer Büroräumlichkeit im Außenbereich des Geländes, um dort ein Arbeitsgerät zu inspizieren. Währenddessen entwickelte sich in dem gemieteten Büro des Mannes ein Brand. Zu diesem Zeitpunkt befanden sich glücklicherweise keine Personen im Gebäude. Der geschädigte 36-Jährige setzte selbst einen Notruf ab. Die freiwilligen Feuerwehren Wemding, Gosheim, Huisheim und Fünfstetten waren wenig später mit circa 80 Einsatzkräften vor Ort und löschten die Flammen. Rettungskräfte und ein RTW waren ebenfalls eingetroffen, wurden jedoch nicht zu einer Versorgung von Verletzten benötigt. Der Ausgangspunkt des Brandes ist laut ersten polizeilichen Ermittlungen entlang der Trockenbauwand des Büros, wo mehrere Stromsteckerleisten montiert waren, an denen Elektrogeräte hingen. Es wird von einem technischen Defekt in diesem Bereich ausgegangen. Aufgrund der einfachen Bauweise der Räumlichkeiten konnte sich der Brand relativ schnell entlang der Wand ausbreiten. Der Sachschaden dürfte sich ersten Schätzungen vor Ort zufolge auf mindestens 15.000 Euro belaufen. Personenschaden entstand nicht.
 
Auf dieser Seite lesen Sie die Pressemitteilungen der Polizeiinspektionen oder Feuerwehren. Diese werden »ungeprüft« von uns veröffentlicht. Für die Inhalte übernimmt Presse Augsburg keinerlei Verantwortung. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Dienststelle.