Oberhausen – Betrunken Unfälle verursacht

Am gestrigen Dienstag befuhr ein 67-Jähriger gegen 17:45 Uhr die Ulmer Straße mit seinem Pkw. Ein weiterer Verkehrsteilnehmer konnte beobachten, wie der 67-Jährige einen in der Ulmer Straße Ecke Sallinger Straße abgestellten Pkw im Vorbeifahren beschädigte und sich im Anschluss von der Unfallstelle entfernte.
Deshalb rief der Zeuge die Polizei. Der 67-Jährige konnte an der Halteranschrift angetroffen werden. Hierbei stellten die Beamten dann auch Alkoholgeruch fest, ein Alkoholtest ergab einen Wert von knapp zwei Promille. Bei dem 67-Jährigen wurde deshalb eine Blutentnahme durchgeführt.
Noch während der Unfallaufnahme meldeten sich zwei weitere Zeugen, die beobachten konnten wie der 67-Jährige gegen einen weiteren Pkw und beim Einparken gegen eine Hauswand gefahren war. Es entstand ein geschätzterGesamtschaden von 12.000 Euro. Gegen den 67-Jährigen wird nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und Verkehrsunfallflucht ermittelt.

Unfallfluchten im Stadtgebiet

Hochfeld – Am Montag (24.10.2022) befuhr ein 16-jähriger Fahrradfahrer um 14:00 Uhr die Schertlinstraße in Fahrtrichtung Haunstetter Straße. Auf Höhe Hausnummer 14 stand ein Pkw-Mercedes verbotswidrig auf dem Radweg. Dies bemerkte der Radfahrer zu spät, fuhr auf diesen auf und stürzte. Der Fahrer des Pkw stieg deshalb aus seinem Fahrzeug aus, half dem 16-Jährigen auf, begutachtete noch den Schaden an seinen Pkw und fuhr im Anschluss davon ohne sich um eine Unfallaufnahme zu kümmern. Der 16-Jährige wurde durch den Unfall leicht verletzt. Es entstand ein Sachschaden von circa 500 Euro.

Der Pkw-Fahrer wird wie folgt beschrieben: Männlich, circa 190 cm groß, schlank, dünnes, lichtes Haar und er trug eine schwarze Daunenjacke. Beim Pkw handelt es sich um einen blauen Mercedes.

Antonsviertel Am Dienstag (25.10.2022) in der Zeit von 11:00 Uhr bis 11:50 Uhr wurde ein in der Imhofstraße Höhe Hausnummer 60 abgestellter BMW beschädigt. Ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer stieß mit dem dort abgestellten Pkw zusammen und entfernte sich im Anschluss von der Unfallstelle ohne die Polizei hinzuzurufen.
Der entstandene Sachschaden wird auf 2.500 Euro geschätzt.

Wer zu einem dieser beiden Fälle Hinweise geben kann wird gebeten sich bei der PI Augsburg Süd unter der 0821/323-2710 zu melden.

Lechhausen – In der Zeit von Montag (24.10.2022) 12:00 Uhr bis Dienstag
(25.10.2022) 09:30 Uhr wurde ein in der Fraunhoferstraße Höhe Hausnummer 38 abgestellter Pkw VW durch einen unbekannten Verkehrsteilnehmer beschädigt. Im Anschluss entfernte sich der Unfallverursacher unerlaubt von der Unfallstelle.

Der hier entstandene Sachschaden wird auf 500 Euro geschätzt.

Zeugen werden in diesem Fall gebeten sich bei der PI Augsburg Ost unter der
0821/323-2310 zu melden.

REGION

Stadtbergen -Handtaschendiebstahl aus Rollator

Am Samstag ereignete sich gegen 17:00 Uhr in der Bauernstraße in Stadtbergen ein Diebstahl zum Nachteil einer 93-jährigen Frau. Die 93-Jährige war an der dortigen Straßenbahnhaltestelle spazieren, als ein Fahrradfahrer neben ihr stehen blieb. Der Unbekannte griff sich die am Rollator hängende Tasche der 93-Jährigen und flüchtete im Anschluss. Die 93-Jährige wurde hierbei nicht verletzt. Der Diebstahlsschaden beläuft sich auf einen niedrigen dreistelligen Eurobereich. Zum Täter ist lediglich bekannt, dass er männlich ist und mit einem Fahrrad unterwegs war.

Zeugen werden gebeten sich bei der Kriminalpolizei Augsburg unter der 0821/323-3810 zu melden.

A8/Gersthofen – Blitzschneller Enforcement Trailer (Blitzeranhänger)

Durch die Verkehrspolizei Augsburg wurden im Zeitraum von Freitag (21.10.2022) Nachmittag bis Montag (24.10.2022) Nachmittag auf der A8 Geschwindigkeitsmessungen mit dem Blitzeranhänger (Enforcement Trailer) durchgeführt. Hierfür stand der Anhänger auf Höhe der Ausfahrt Neusäß. In diesem Abschnitt gilt in der Zeit von 06:00 Uhr bis 20:00 Uhr ein Geschwindigkeitslimit von 120 km/h. Bei den Messungen wurden über 71.000 Fahrzeuge überprüft.

Davon hielten sich insgesamt 1.293 Fahrzeugführer nicht an die vorgeschriebene Geschwindigkeitsbegrenzung und müssen daher mit einem Bußgeldbescheid, teilweise sogar mit einem Fahrverbot rechnen.
Auffällig bei der Messung ist, dass von den Verstößen mehr als 12 % im Fahrverbotsbereich, also bei einer Geschwindigkeit von über 165 km/h liegen.

Es wurden sogar mehrere Geschwindigkeiten von über 200 km/h erreicht. Der traurige Spitzenreiter wurde mit 225 km/h gemessen.

 

Biburg -Autoaufbrüche

Eine Serie von PKW-Aufbrüchen ereignete sich in der vergangenen Nacht von Dienstag auf Mittwoch (25./26.10.2022) im Diedorfer Orsteil Biburg. Ein unbekannter Täter brach in der Zeit von ca. 20:00 bis 06:00 Uhr im Bereich Willsihauser Str / St.-Moritz-Str./ Diedorfer Str. / Hoher Weg und Schmiedäcker insgesamt vier Fahrzeuge auf, indem er die Scheiben an den Fahrzeugen einschlug.
Ein unversperrtes Fahrzeug wurde ebenfalls angegangen. Gesichert ist zudem, dass er sich zwei Mal, nämlich um 01:45 und um 03:20 Uhr in der Willishauser Straße aufgehalten hat. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 2.000 Euro.
Besonders erfolgreich war der Dieb nicht, da sich der Wert der Beute nach derzeitigem Kenntnisstand lediglich im oberen zweistelligen Eurobereich befindet.
Die PI Zusmarshausen sucht Zeugen, die Hinweise auf den Täter, der zumindest zeitweise mit einem Fahrrad unterwegs gewesen sein dürfte, geben können. Der Täter hat sich vermutlich mehrere Stunden in Biburg aufgehalten.

Hinweise bitte unter 08291/1890-0.

Mertingen / Druisheim – Postfahrzeug rollt über Fuß von Postfahrerin

Am Dienstag (25.10.2022) gegen 11.00 Uhr, ereignete sich in der Schützenstraße ein Verkehrsunfall. Eine 23-jährige Postbotin stellte ihr Postfahrzeug in Hanglage ab und hatte es dabei offensichtlich unzureichend gegen ein Wegrollen gesichert. Nachdem die Postfahrerin bereits ausgestiegen war, setzte sich das Fahrzeug in Bewegung. Die 23-Jährige versuchte noch in das rollende Fahrzeug einzusteigen um die Bremse zu betätigen. Dabei rollte der linke Vorderreifen des Fahrzeugs zunächst über ihren linken Fuß, ehe das Fahrzeug weiter hangabwärts rollte.

Schließlich kam das Postauto nach ca. 50 Metern an einer Stadelmauer zum Stehen. Der entstandene Schaden am Postauto liegt bei ca. 3.000 Euro, der Schaden an der Mauer bei ca. 1.500 Euro. Nach ersten Erkenntnissen zog sich die 23-Jährige eine Fraktur des linken Sprunggelenks zu.

Auf dieser Seite lesen Sie die Pressemitteilungen der Polizeiinspektionen oder Feuerwehren. Diese werden »ungeprüft« von uns veröffentlicht. Für die Inhalte übernimmt Presse Augsburg keinerlei Verantwortung. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Dienststelle.