Polizeibericht Augsburg und Region vom 27.05.2021

Polizei
Symbolbild
Innenstadt – Zeugenaufruf zu Körperverletzungsdelikt
 
Am Montag, den 24.05.2021, kam es gegen 18:30 Uhr am Willy-Brandt-Platz vor einem großen Einkaufszentrum zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen mehreren Jugendlichen im Bereich der Haltestelle. Bei Eintreffen der Streifenwagen der Polizei entfernten sich die Jugendlichen, konnten jedoch größtenteils einer Kontrolle unterzogen werden. Ein 15-Jähriger machte im Nachgang auf der Polizeiinspektion Augsburg Süd Verletzungen geltend und gab an von einer ihm unbekannten 20 – 30-Jährigen Frau in einem schwarzen Audi vor Jugendlichen in Sicherheit gebracht und schließlich an der Haltestelle „Bukowina“ abgesetzt worden zu sein.

Die couragierte Autofahrerin und Zeugen, die den Vorfall zwischen den 13 bis 16-jährigen Jugendlichen beobachtet haben, werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Augsburg Süd unter der 0821/323 2710 zu melden.



 
Lechhausen – Beschädigte Anhänger
 
Im Bereich Steinerne Furt / Robert-Bosch-Straße wurden insgesamt fünf Anhänger, die am Straßenrand abgestellt waren, beschädigt. Bei den Anhängern, bei denen es sich sowohl um offene Kastenanhänger als auch um Wohnwägen handelt, wurden Reifen zerstochen und teilweise die Verbindungskabel der Anhänger zu den Zugfahrzeugen durchtrennt. Der Tatzeitraum kann bis dato nur auf den Monat Mai eingegrenzt werden. Der entstandene Schaden wird auf circa 5.000 Euro geschätzt. Die Polizei unterrichtete die Halter über die Beschädigungen an den Fahrzeugen.

Zeugen, die Hinweise geben können, werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Augsburg Ost unter der 0821/323 2310 zu melden.