Polizeibericht Augsburg und Region vom 27.12.2022

Innenstadt – Wohnungseinbrüche

Einbruch in Wohnung I

In der Zeit von Sonntag (25.12.2022) 12:00 Uhr bis Montag (26.12.2022) 09:45 Uhr wurde in eine Wohnung in der Biermannstraße (Im Bereich der 20er Hausnummern) eingebrochen. Eine bislang unbekannte Person verschaffte sich Zutritt in die Wohnung und durchsuchte diese. Der unbekannte Täter entwendete mehrere Wertgegenstände.

Der entstandene Sachschaden wird auf einen mittleren dreistelligen Betrag geschätzt. Der entstandene Diebstahlsschaden ist aktuell noch Gegenstand der kriminalpolizeilichen Ermittlungen.

Zeugen die Hinweise auf den Täter geben können oder verdächtige Wahrnehmungen im Tatzeitraum gemacht haben werden gebeten sich bei der Kriminalpolizei Augsburg unter der 0821/323-3810 zu melden.


Einbruch in Wohnung II

In der Zeit von Sonntag (25.12.2022) 07:00 Uhr bis Montag (26.12.2022) 13:20 Uhr wurde in eine Wohnung in der Wolfgangstraße (Im Bereich der 10er Hausnummern) eingebrochen. Eine bislang unbekannte Person verschaffte sich Zutritt in die Wohnung. Entwendet wurde aus der Wohnung augenscheinlich nichts.

Die Kriminalpolizei Augsburg bittet auch in diesem Fall Zeugen und Personen die im Tatzeitraum verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben sich unter der 0821/323-3810 zu melden.


 

Innenstadt Einbruchversuch in Gaststätte

In der Zeit von Samstag (24.12.2022) 01:00 Uhr bis Montag (26.12.2022) 10:00 Uhr wurde durch eine unbekannte Person versucht in eine Gaststätte (Ratskeller) am Rathausplatz einzubrechen. Eine unbekannte Person versuchte sich Zutritt zur Gaststätte zu verschaffen, was jedoch misslang.

Der entstandene Sachschaden wird auf einen mittleren dreistelligen Betrag geschätzt.

Zeugen werden gebeten sich bei der Kriminalpolizei Augsburg unter der 0821/323-3810 zu melden.


 

Inningen Brand in Einfamilienhaus

Am Montag (26.12.2022) wurde der Polizei gegen 09:30 Uhr ein Brand in einem Einfamilienhaus in der Bergheimer Straße (Höhe der zweistelligen Hausnummern) mitgeteilt. Vor Ort konnte eine starke Rauchentwicklung festgestellt werden. Die Straße musste für die Zeit der Löscharbeiten komplett gesperrt werden. Die Bewohner konnten sich bereits vor Eintreffen der Rettungskräfte aus dem Haus retten.

Durch den Brand wurde niemand verletzt.

Als Brandursache konnte ein technischer Defekt festgestellt werden. Der entstandene Sachschaden dürfte sich in einem niedrigen sechsstelligen Bereich befinden.


 

REGION

Brandgeschehen an Weihnachten

Friedberg – Am 26.12.2022 gegen 10.50 Uhr vergaß eine 75-jährige Bewohnerin eines Einfamilienhauses, eine brennende Kerze in der Küche, bevor sie das Haus verließ. Ein zufällig am Anwesen vorbeikommender Nachbar bemerkte dort Rauch und alarmierte sofort die Feuerwehr. Zum Zeitpunkt des Brandes befand sich niemand im Gebäude. Der Brand konnte durch den Einsatz der Feuerwehren aus den umliegenden Ortschaften gelöscht werden. Der Brandschaden beläuft sich auf etwa 20.000 Euro. Nur durch das beherzte Einschreiten des Anwohners konnte Schlimmeres verhindert werden.

Ettelried – Am Montag, 26.12.2022 wurde die Polizei gegen 08:15 Uhr per Notruf über einen Küchenbrand in der Lüssestraße in Ettelried verständigt. Die Kerzen eines Adventskranzes hatten die Zweige des Kranzes entzündet. Die 83-jährige Bewohnerin wollte den Brand noch mit einer Decke löschen, welche dann aber ebenfalls in Brand geriet. Sie warf daraufhin den brennenden Adventskranz aus dem Fenster, konnte aber ein Übergreifen der Flammen auf die Einrichtung nicht mehr verhindern. Der Brand wurde durch die Feuerwehren Ettelried, Anried, Dinkelscherben, Zusmarshausen und Ziemetshausen gelöscht. Diese waren mit über 80 Kräften im Einsatz. Im Einsatz waren ebenfalls zwei Notarztfahrzeuge und vier Rettungswagen. Die 83-jährige Frau und ihr 57-jähriger Sohn wurden bei dem Brand leicht verletzt und kamen zunächst in die Universitätsklinik nach Augsburg, wurden aber im Laufe des Tages wieder nach Hause entlassen. Der entstandene Gebäudeschaden wird auf ca. 25.000 Euro geschätzt.

Biberbach – Gestern (26.12.2022) befuhr der 23-jährige Geschädigte gegen 22.25 Uhr die Staatsstraße 2033. Auf Höhe Biberbach bemerkte er aufsteigenden Rauch an seinem Fahrzeug. Sofort fuhr er zur Seite und hielt an. Kurz darauf geriet der Pkw in Vollbrand, der von der FFW Biberbach gelöscht wurde. Grund für die Brandentstehung dürfte ein technischer Defekt gewesen sein. Der Gesamtschaden (Pkw und Straßenbelag) beläuft sich auf ca. 27.500 Euro.

 

Auf dieser Seite lesen Sie die Pressemitteilungen der Polizeiinspektionen oder Feuerwehren. Diese werden »ungeprüft« von uns veröffentlicht. Für die Inhalte übernimmt Presse Augsburg keinerlei Verantwortung. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Dienststelle.