Polizeibericht Augsburg und Region vom 28.11.2021

 

Polizei
Symbolbild

Haunstetten Gefährdung des Straßenverkehrs

Am Freitag (26.11.2021), gegen 13.15 Uhr, fuhr ein 76-jähriger Lenker eines Opel Astra zunächst in der Tattenbachstraße gegen ein geparktes Fahrzeug und verletzte dabei die beiden Insassen. Diesen hinterließ er lediglich seinen Personalausweis und seinen Führerschein. Anschließend stieß er im Kleingartenweg erneut gegen ein Fahrzeug, beschädigte dieses und überschlug sich. Sein Pkw blieb auf dem Dach im Brunnenbach liegen und lief voll Wasser. Dem 76-Jährigen gelang es glücklicherweise, sich selbst aus dem Fahrzeug zu befreien. Er wurde vom Rettungsdienst versorgt und ins Krankenhaus gebracht. Der Pkw wurde von der Berufsfeuerwehr Augsburg und der Freiwilligen Feuerwehr Haunstetten geborgen.

Es entstand ein Gesamtschaden in Höhe von rund 12.000 Euro. Der Unfallverursacher muss sich nun u. a. wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und unerlaubten Entfernens vom Unfallort verantworten.

 

 Trunkenheitsfahrten

BAB A8 / West / Fahrtrichtung Stuttgart – Am Freitag (26.11.2021), gegen 14.45 Uhr, bemerkte eine Streife, dass der Fahrer eines Toyota mit angehängtem Wohnwagen auf der BAB A 8 in Fahrtrichtung Stuttgart eine Halbe Bier am Steuer konsumierte. Ein freiwilliger Alkoholtest ergab 0,5 Promille, weshalb den 34-jährigen Pkw-Lenker nun eine Ordnungswidrigkeiten-Anzeige nach dem Straßenverkehrsgesetz erwartet. Eine Sicherstellung des Autoschlüssels zur Unterbindung der Weiterfahrt war nicht erforderlich, da ein Freund das Steuer übernahm.

Haunstetten – Am Samstag (27.11.2021), gegen 12.30 Uhr, musste eine auf der B 17 in südlicher Richtung fahrende 24-jährige Pkw-Lenkerin auf Höhe der Ausfahrt Leitershofen stark abbremsen, um nicht von einem dort einfahrenden 32-jährigen Mercedes-Fahrer erfasst zu werden. Der 32-Jährige fuhr in Schlangenlinien und konnte nur knapp Zusammenstöße mit den Leitplanken bzw. einer Brückenmauer verhindern. Auf Höhe der WWK-Arena konnte der Mercedes-Fahrer von der Streife aufgenommen und zur Ausfahrt Inningen begleitet werden. Im Rahmen einer Kontrolle in der Inninger Straße wurde eine Alkoholkonzentration von rund vier Promille festgestellt. Der Fahrzeugschein und die Fahrzeugschlüssel wurden sichergestellt. Der 32-Jährige muss sich nun wegen Trunkenheit im Verkehr verantworten.

Pfersee – Am Samstag (27.11.2021), gegen 23.40 Uhr, fiel ein 38-jähriger Fahrradfahrer aufgrund seiner schwankenden Fahrweise einer Streife auf. Nachdem bei einer Kontrolle starker Alkoholgeruch festgestellt worden war, wurde ein freiwilliger Alkoholtest durchgeführt, der rund zwei Promille ergab. Den Radler erwartet eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr.