LechhausenOhne Fahrerlaubnis unterwegs

 
Am 28.06.2021 kontrollierten Polizeibeamte gegen 11:45 Uhr in der Dr.-Otto-Meyer-Straße einen 35-jährigen BMW-Fahrer, welcher keinerlei Ausweispapiere mit sich führte. Der Fahrer gab sich zunächst für eine andere Person aus, was jedoch die Beamten schnell durchschauten und seine richtigen Personalien ermitteln konnten. Grund für die falsche Namenangabe war, dass der 35-Jährige aufgrund einer Fahrerlaubnissperre aktuell nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. Die Weiterfahrt wurde daraufhin unterbunden. Gegen den Fahrer wird nun u.a. wegen des Straftatbestands des Fahrens ohne Fahrerlaubnis ermittelt.
 
 

Haunstetten – Betrunken Unfall verursacht

Am 28.06.2021, gegen 12:30 Uhr, kam es auf der Haunstetter Straße (auf Höhe der 130er Hausnummern) zu einem Auffahrunfall, wobei ein Opel-Fahrer den Abbiegevorgang einer vorausfahrenden VW-Fahrerin übersah und ins Heck ihres Pkw fuhr. Bei der Unfallaufnahme konnten bei dem 47-jährigen Unfallverursacher deutliche alkoholbedingte Ausfallerscheinungen sowie starker Alkoholgeruch festgestellt werden. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 1,98 Promille. Bei der anschließenden Verbringung zur Blutentnahme bedrohte und beleidigte der Unfallfahrer die Beamten mit verschiedensten Ausdrücken. Und auch während der Blutentnahme blieben Beleidigungen gegenüber den Beamten und dem hinzugerufenen Arzt nicht aus. Der Führerschein des 47-Jährigen wurde sichergestellt. Zudem muss er sich nun u.a. wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und Beleidigung verantworten.

Bei dem Unfall entstand an den beteiligten Pkw ein Gesamtschaden von ca. 4.500 Euro.