Polizeibericht Augsburg und Region vom 29.07.2020

Polizei
Symbolbild

Mehrere Unfallfluchten im Stadtgebiet

Pfersee – Am Dienstagnachmittag gegen 14:30 Uhr parkte ein 51-Jähriger sein rotes Opel Kadett-E-Cabrio in der Egelseestraße, Ecke Euringerstraße. Als er gegen 15:00 Uhr zu seinem Pkw zurückkehrte, konnte er einen frischen Unfallschaden an der Fahrertüre und am linken Außenspiegel feststellen. Der Verursacher hatte sich, ohne den Unfall bei der Polizei zu melden, von der Unfallstelle entfernt, nachdem er einen Schaden von etwa 2000 Euro verursacht hatte.
Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Augsburg 6 unter der Telefonnummer 0821/323-2610 zu melden.
Bärenkeller – Ein blauer Opel Corsa, welcher am Holzweg (im Bereich der 40er Hausnummer) parkte, wurde am Dienstagmorgen zwischen 07:45 Uhr und 08:00 Uhr von einem Unbekannten an der Fahrerseite angefahren. Es entstand einen Schaden von mehreren Hundert Euro.
Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Augsburg 5 unter der Telefonnummer 0821/323-2510 zu melden.
Lechhausen – Vermutlich durch einen Radfahrer wurde ein orangener Hyundai I20, welcher von Samstagnachmittag bis Montagvormittag in der Behringerstraße im Bereich der einstelligen Hausnummern parkte, angefahren. Der Unbekannte verursachte einen Schaden von circa 2000 Euro an der rechten Fahrzeugseite.
Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Augsburg Ost unter der Telefonnummer 0821/323-2310 zu melden.

REGIONAL REPORT

Stadtbergen – Streit aufgrund Überholmanöver eskaliert

Am Dienstag, gegen 18:15 Uhr, fuhr ein 40-jähriger Rennradfahrer auf der Deuringer Straße von Stadtbergen in Richtung Deuringen. Der Radfahrer, welcher anstatt des vorhandenen Radwegs die Fahrbahn nutzte, wurde von einem schwarzen Volvo mit Anhänger überholt. Dabei hielt der Autofahrer nach Ansicht des Radfahrers keinen ausreichenden Seitenabstand ein. Nachdem der Radfahrer den Autofahrer während des Überholvorgangs durch das offene Fenster beleidigte, befanden sich beide kurze Zeit später wieder auf gleicher Höhe. Der Radfahrer spuckte durch die geöffnete Scheibe und traf dabei den 27-jähirgen Beifahrer im Volvo. Daraufhin hielt der 50-jährige Volvo-Fahrer an. Der getroffene Beifahrer stieg aus am Wagen aus und trat gegen das Fahrrad des 40-Jährigen, woraufhin dieser stürzte und sich leichte Verletzungen zuzog.
Während den Radfahrer nun eine Anzeige wegen Beleidigung erwartet, muss der Beifahrer im Pkw mit einer Anzeige wegen Körperverletzung und Gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr rechnen.
Mögliche Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Augsburg 6 unter der Telefonnummer 0821/323-2610 zu melden.

Biberbach / Eisenbrechtshofen -Speisen auf Herd fangen Feuer

 In der Zollhausstr. wollte gestern eine 67-jährige Frau Tomatensoße gegen 09.35 Uhr auf ihrem Herd in der Küche erhitzen. Nachdem sie den Herd auf maximale Stufe gestellt hatte, verrichtete sie andere Arbeiten im Garten. Kurze Zeit später schlug der Rauchmelder an, Rauch drang aus der Küche. Der Ehemann, 62 Jahre alt, bemerkte den Rauch. Er lief in die Küche und versuchte noch, die in Brand geratenen Speisen zu löschen. Dies gelang ihm aber nicht. Die FFW Biberbach musste anrücken.
Der 62-jährige musste mit einer leichten Rauchgasvergiftung in Krankenhaus zur Behandlung. Der Schaden in der Küche wird auf ca. 25.000,- € geschätzt

Rain / Unterpeiching -Radmuttern an Traktor gelöst

 Erneut wurden im Lechgebiet von einem bisher unbekannten Täter die Radmuttern an einem abgestellten Fahrzeug gelöst. Diesmal an einer relativ neuwertigen landwirtschaftlichen Zugmaschine. Ein Landwirt aus Unterpeiching bemerkte am Dienstagmorgen bei der Fahrt mit seinem Traktor, dass das vordere linke Rad nicht rund läuft. Bei einer sofortigen Nachschau stellte er fest, dass dort alle 10 Radmuttern gelöst waren. Drei der Muttern waren schon nicht mehr auf der Schraube. Aufgrund der dadurch entstandenen Unwucht bei der Raddrehung wurden die herausstehenden Radbolzen beschädigt, sodass diese gewechselt werden müssen. Es entstand ein Sachschaden von etwa 2000 Euro.
Der Geschädigte hatte erst am Montag den Luftdruck an seiner landwirtschaftlichen Zugmaschine überprüft. Zu diesem Zeitpunkt war noch alles in Ordnung. Die Tatzeit kann insofern auf die Nacht von Montag, 21:30 Uhr, auf Dienstag 06:00 Uhr, eingeschränkt werden. Der Tatort befindet sich in der Unterpeichinger Dorfstraße. Zum Lockern der großen Radmuttern ist ein verlängerter oder auffallend langer Radschlüssel erforderlich. Die Polizei in Rain ermittelt unter anderem wegen eines gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr und bittet um Hinweise zur Aufklärung der Tat oder Mitteilung von verdächtigen Wahrnehmungen unter der Telefonnummer 09090/7007-0.

Auf dieser Seite lesen Sie die Pressemitteilungen der Polizeiinspektionen oder Feuerwehren. Diese werden »ungeprüft« von uns veröffentlicht. Für die Inhalte übernimmt Presse Augsburg keinerlei Verantwortung. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Dienststelle.