Polizeibericht Augsburg und Region vom 29.08.2021

Region

 
Königsbrunn – Raserei mit schwerwiegenden Folgen
 
Dumm gelaufen für einen 24-jährigen Fahrer eines 5er BMW, der am vergangenen Freitag (27.08.2021) kurz nach 21.00 Uhr in der Bürgermeister-Wohlfahrth-Straße bei erlaubten 50 km/h mit über 120 km/h geblitzt wurde. Der Fahrer konnte anschließend angehalten und kontrolliert werden. Hierbei stellten die Beamten der VPI Augsburg dann fest, dass der Raser keine gültige Fahrerlaubnis mehr besitzt, aber stattdessen ein rechtskräftiges Fahrverbot gegen ihn besteht. Nachdem er auch noch nach Alkohol roch, ergab ein Alkoholtest einen Wert von über 1,5 Promille, was eine Blutentnahme zur Folge hatte.

Der 24-Jährige muss sich nun wegen Trunkenheit im Verkehr, Fahren ohne Fahrerlaubnis, Fahren trotz Fahrverbots und der massiven Geschwindigkeitsmissachtung verantworten. Außerdem wird er für lange Zeit auf die Nutzung eines Kraftfahrzeuges verzichten müssen.

 
 
 
Aichach – Trunkenheitsfahrt mit Mofa
 
Am Samstag den 28.08.2021 gegen 00:10 Uhr hielt eine Polizeistreife in der Mozartstraße in Aichach einen Mofafahrer im Rahmen einer Verkehrskontrolle an. Bei dem 17-jährigen Mofafahrer wurde Alkoholgeruch festgestellt. Ein freiwilliger Test am Alkomaten ergab eine Atemalkoholkonzentration von über 1,4 Promille. Eine Blutentnahme durch einen Arzt wurde angeordnet und durchgeführt. Im Anschluss wurde der Jugendliche seinem Vater übergeben. Eine Anzeige folgt.