Polizeibericht Augsburg und Region vom 30.01.2020

Blue Light 4694846 1280
Symbolbild

Innenstadt – Frau klaut wertvolles Armband

Eine interessierte Kundin ließ sich am Mittwoch, um 14:00 Uhr, in einem Juweliergeschäft in der Augsburger Innenstadt mehrere wertvolle Schmuckstücke zeigen. In einem unbeobachteten Moment steckte die Unbekannte ein goldenes Armband ein und verließ das Geschäft. Der Beuteschaden beläuft sich nach aktuellen Erkenntnissen auf einen niedrigen vierstelligen Eurobereich. Ob die Frau noch weitere Schmuckstücke einsteckte, wird derzeit ermittelt.

Die unbekannte Frau war circa 40 Jahre alt, 165 cm groß und hatte dunkle, kinnlange Haare. Sie trug eine dunkle Hose, einen grauen Wollmantel, einen weißen Schal, eine schwarze Schildmütze, sowie schwarze Handschuhe und eine Brille. Die Frau sprach Deutsch mit unbekanntem Akzent.

Zeugen, sowie weitere Geschäfte, bei welchen die unbekannte Frau aufgefallen ist, werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Augsburg Mitte unter der Telefonnummer 0821/323-2110 zu melden.

Haunstetten – Autofahrer ohne Führerschein gibt falsche Personalien an

Am Mittwochabend wurde ein Autofahrer im Unteren Talweg einer Verkehrskontrolle unterzogen. Da der Mann weder einen Führerschein dabei hatte, noch sich anderweitig ausweisen konnte, wurden seine mündlich angegebenen Personalien überprüft. Im weiteren Verlauf der Kontrolle stellte sich heraus, dass der Autofahrer gegenüber den Polizeibeamten die Personalien seines Bruders angab und selbst nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist.

Dem 37-jährigen Unterallgäuer wurde die Weiterfahrt mit dem Audi untersagt. Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis.