Polizeibericht Augsburg und Region vom 30.03.2020

Polizei
Symbolbild

Augsburg – Betrunken unterwegs und Widerstand geleistet

Am gestrigen Sonntag (29.03.2020) kurz nach 19.00 Uhr fiel einer Polizeistreife in der Jakoberstraße ein Autofahrer auf, der mit überhöhter Geschwindigkeit und in unkonventionellen Pendelbewegungen unterwegs war. Bei der anschließenden Kontrolle wurde der 38-jährige Fahrer aufgefordert auszusteigen und seine Papiere vorzuzeigen. Dieser Aufforderung kam er schwankend nach, ließ dabei seine Dokumente fallen und hatte sichtliche Gleichgewichtsstörungen beim anschließenden Einsammeln. Nachdem er auch noch deutlich nach Alkohol roch, wurde er zur Dienststelle mitgenommen. Hier zeigte ein Alkoholtest dann einen Wert von knapp zwei Promille an. Bis zum Eintreffen des Arztes wegen der angeordneten Blutentnahme wurde der 38-Jährige zunehmend unkooperativer und musste gefesselt werden. Bei den durchgeführten Zwangsmaßnahmen verletzte sich ein Beamter leicht an der Hand.

Der Autofahrer wird nun wegen aller in Frage kommender Delikte (u.a. Trunkenheit
und Widerstand) angezeigt.

Augsburg – Autoaufbrecher festgenommen

Eine aufmerksame Anwohnerin verständigte gestern (29.03.2020) gegen 22.30 Uhr die Polizei, nachdem sie einen Mann dabei beobachten konnte, der sich an mehreren geparkten Fahrzeugen in der Zeuggasse zu schaffen machte. Ein offenbar unversperrtes Auto wurde von ihm durchsucht, offenbar aber nichts entwendet. Beim Eintreffen der sofort alarmierten Polizeistreife konnte bei dem 31-Jährigen ein Türgriff in seiner Jackentasche aufgefunden werden. Dieser stammte von einem Wohnmobil, das der Augsburger gewaltsam öffnen wollte, wodurch allerdings der Griff abriss. Der Mann wird nun u.a. wegen der versuchten
Diebstahlsdelikte angezeigt.


Daiting – Kind fährt auf Motocross-Maschine durch Ort

Am 27.03.2020 um 17.30 Uhr, wurde eine Polizeistreife der Donauwörther Inspektion auf einen augenscheinlich sehr jungen Motocross-Fahrer aufmerksam, der mit einer nicht zugelassenen 125-er Maschine in der Gemeinde Daiting auf öffentlichen Straßen unterwegs war. Bei der anschließenden Kontrolle stellte sich heraus, dass der Fahrer gerade erst 13 Jahre alt war. Einen notwendigen Führerschein konnte er somit noch gar nicht besitzen. Der Vater des Jungen wurde unter anderem wegen einer Straftat des Ermächtigens zum Fahren ohne Fahrerlaubnis angezeigt und die Motocross-Maschine sichergestellt.

Bundesstraße 16 bei Rain – Geschwindigkeitsmessung am Wochenende

Die derzeitigen Ausgangsbeschränkungen wirken sich nachhaltig auf das Verkehrsaufkommen an den Durchgangsstraßen der Region aus. Am Beispiel der  Bundesstraße 16 bei Rain war am gestrigen Sonntag nur noch ein Fünftel des sonst hier an Sonntagen üblichen Durchgangsverkehrs unterwegs. In Fahrtrichtung Donauwörth haben von 11.30 Uhr bis 17.00 Uhr insgesamt nur noch 210 Fahrzeuge, in Fahrtrichtung Neuburg nur noch 205 Fahrzeuge die Messstelle der Verkehrspolizeiinspektion Donauwörth befahren. Auch in diesen Zeiten wurden leider wieder unbelehrbare „Raser“ festgestellt: In Fahrtrichtung Neuburg mussten 25 Fahrer/innen beanstandet werden, davon 16 mit Verwarnungen und neun mit Anzeigen, die maximale Geschwindigkeit betrug hier 143 km/h bei erlaubten 100 km/h. In Fahrtrichtung Donauwörth wurden 14 Fahrzeugführer/innen beanstandet, davon neun mit Verwarnungen und fünf mit Anzeigen. Zwei Autofahrer müssen zudem mit Fahrverboten rechnen. Die maximale Geschwindigkeit betrug 163 km/h
bei erlaubten 100 km/h.

Auf dieser Seite lesen Sie die Pressemitteilungen der Polizeiinspektionen oder Feuerwehren. Diese werden »ungeprüft« von uns veröffentlicht. Für die Inhalte übernimmt Presse Augsburg keinerlei Verantwortung. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Dienststelle.