Polizeibericht Augsburg und Region vom 30.12.2018

Region

Höchstädt  – Flucht endet in Gartenzaun

Am 29.12.2018 gegen 02.31 Uhr sollte ein 31-jähriger Pkw-Fahrer in der Lutzinger Straße einer Verkehrskontrolle unterzogen werden. Der Fahrzeugführer versuchte sich dieser durch Flucht in Richtung Innenstadt mit teilweise bis zu 100 km/h zu entziehen. An der Einmündung „An der Bleiche“ verlor er letztendlich die Kontrolle über sein Fahrzeug, schleuderte in einen Zaun und kollidierte schließlich mit einer Hauswand. Anschließend versuchte er noch zu Fuß vor den Einsatzkräften zu flüchten.

Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von über 1,5 Promille. Beim Fahrzeuglenker wurde eine Blutentnahme durchgeführt und der Führerschein sichergestellt.

Meitingen/ Herbertshofen – Fußgänger läuft in Pkw und flüchtet 

Zu einem Verkehrsunfall mit Fußgängerbeteiligung kam es am frühen Sonntagmorgen im Bereich Meitingen – Herbertshofen. Eine Pkw-Lenkerin befuhr gegen 06.00 h auf ihrem Weg zur Arbeit die alte B2 in Fahrtrichtung Meitingen. Auf Höhe der Einmündung An der Lechleite sei ihr, so die Fahrerin, ein Mann in den Pkw gelaufen. Sie hätte angehalten und sei ausgestiegen, hätte aber niemanden mehr angetroffen.

Am Pkw entstand bei dem Unfall ein Sachschaden von ca. 1.000 Euro.

Aufgrund der Mitteilung wurden umfangreiche Suchmaßen eingeleitet in welche die Freiwilligen Feuerwehren Herbertshofen und Meitingen ebenso eingebunden waren, wie mehrere Streifenwagen der Gersthofer Polizei. Trotz knapp zweistündiger Absuche konnte niemand
aufgefunden werden. Der Mann wurde als sehr groß (185 – 190 cm) beschrieben, er hatte blonde Haare, trug einen Pullover und Jeans. Sachdienliche Hinweise werden von der Polizei Gersthofen unter der Telefonnummer 0821/323-1810 erbeten.

Unterpaiching/ Rain – Mit über drei Promille am Steuer 

Am Nachmittag des 29.12.2018 teilte ein aufmerksamer Bürger der Polizei mit, dass im Bereich Unterpeiching eine Frau mit ihrem Pkw stehen würde, welche auf seine Ansprache nicht reagiere und apathisch wirken würde. Beim Eintreffen der Streife zeigte die hinter dem Steuer sitzende Dame noch immer keine Reaktion und machte auch gegenüber der vorsorglich hinzugerufenen Rettungswagenbesatzung keinerlei Angaben. Aufgrund eines deutlichen Alkoholgeruchs wurde bei der Fahrerin ein Atemalkoholtest durchgeführt, welcher ein Ergebnis von weit über 3 Promille ergab.

Nachdem die Frau, die aus dem Augsburger Raum stammt, im Vorfeld gefahren war, wurde bei ihr eine Blutentnahme veranlasst sowie der Führerschein sichergestellt.

Auf dieser Seite lesen Sie die Pressemitteilungen der Polizeiinspektionen. Diese werden »ungeprüft« von uns veröffentlicht. Für die Inhalte übernimmt Presse Augsburg keinerlei Verantwortung. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Dienststelle.