Polizei
Symbolbild

Lechhausen – Teure Frustbewältigung

Gestern (30.06.2020) kurz nach 10.00 Uhr alarmierte eine Passantin die Polizei, nachdem sie im Goldschlägerweg einen Mann dabei beobachten konnte, der zunächst schreiend vor der Glastüre eines Tanzstudios stand, dann mit dem Fuß dagegen trat und diese schließlich mit einem größeren Stein einwarf. Gegenüber der Polizeistreife gab der nur minimal alkoholisierte 36-Jährige an, die Scheibe aus Frust (den er allerdings nicht näher erläuterte) eingeworfen zu haben. Neben einer Anzeige wegen Sachbeschädigung muss er nun auch noch für den Schaden in Höhe von etwa 1.000 Euro aufkommen. Außerdem wurde ihm ein Platzverweis erteilt, um seinem Frust zumindest räumlichen Einhalt zu gebieten.

Innenstadt –  Und schon wieder: Betrunkener E-Scooter-Fahrer unterwegs

Heute (01.07.2020) kurz nach Mitternacht, wurde ein 19-Jähriger von einer Polizeistreife im Bereich des Rathausplatzes gesichtet, wie dieser in unsicherer Fahrweise mit seinem E-Scooter unterwegs war. Bei einer anschließenden Kontrolle konnten die Beamten starken Alkoholgeruch bei ihm wahrnehmen. Ein Alkoholtest bestätigte dann die Wahrnehmung und ergab einen Wert von über 1, 2 Promille. Eine Blutentnahme war die Folge, eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr folgt.

 Nach Unfallflucht und Sachbeschädigung: Zeugen gesucht

Oberhausen – Am gestrigen Dienstag (30.06.2020) zwischen 07.40 und 16.15 Uhr wurde ein in der Gumpelzhaimerstraße (Höhe Hausnummer 8) geparkter brauner Opel Adam an der linken Heckseite von einem Unbekannten angefahren. Hierbei entstand Sachschaden in Höhe von rund 500 Euro.
Hinweise bitte an die PI Augsburg 5 unter 0821/323 2510.

Pfersee – Im Zeitraum vom 28.06.2020 (So.) bis 30.06.2020 (Di.) wurde ein in der Uhlandstraße abgestelltes Wohnmobil der Marke Renault im Bereich der Schiebetüre massiv beschädigt und zerkratzt. Der Schaden wurde auf etwa 4.000 Euro geschätzt.
Hinweise bitte an die PI Augsburg 6 unter 0821/323 2610.

Auf dieser Seite lesen Sie die Pressemitteilungen der Polizeiinspektionen oder Feuerwehren. Diese werden »ungeprüft« von uns veröffentlicht. Für die Inhalte übernimmt Presse Augsburg keinerlei Verantwortung. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Dienststelle.