Polizeibericht Augsburg vom 02.07.2020

Polizei
Symbolbild

Göggingen –Ohne Kennzeichen, ohne Führerschein, dafür betrunken unterwegs

 Gestern (01.07.2020) gegen 17.50 Uhr wurde ein Opel-Fahrer in der Lindauer Straße von einer Polizeistreife kontrolliert, nachdem an seinem Fahrzeug keine Kennzeichen angebracht waren. Hierbei stellten die Beamten deutlichen Alkoholgeruch bei dem 38-jährigen Fahrer fest, ein anschließender Alkoholtest ergab einen Wert von über 3, 2 Promille. Eine Blutentnahme war die Folge. Bei weiteren Ermittlungen stellte sich dann auch noch heraus, dass er gar nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. Das Auto hatte er offenbar vor einer Woche gekauft, aber noch nicht zugelassen. Der Mann wird nun u. a. wegen Trunkenheit im Verkehr und Fahren ohne Fahrerlaubnis angezeigt.

Haunstetten -Einbrecher löst Alarmanlage aus

 Gestern Nacht (01.07.2020) gegen 01.45 Uhr drang ein unbekannter Täter über den Garten in ein Anwesen im Kleingartenweg ein. Dort hebelte er zunächst die Zugangstüre zur Garage auf und wollte dann über eine weitere Türe, die direkt mit dem Wohnhaus verbunden ist, in das Gebäude eindringen. Hierbei löste er aber offenbar einen akustischen Alarm aus, woraufhin er ohne Beute gemacht zu haben die Flucht ergriff. Der hinterlassene Schaden beläuft sich auf eine niedrige dreistellige Summe.
Sachdienliche Hinweise erbittet die Kripo Augsburg unter 0821/323 3810.

Oberhausen – Beschwerde wegen Geruchsbelästigung

 Da hatte es ein Bewohner eines Mehrfamilienhauses gestern wohl übertrieben und dadurch die Polizei auf den Plan gerufen. Ein Anrufer teilte der Polizei mit, dass es zum wiederholten Male aus einer Mietswohnung deutlich nach Marihuana riecht. Als die Beamten an besagter Adresse in der Äußeren Uferstraße eintrafen, konnten auch sie den Geruch gleich wahrnehmen und die Wohnung lokalisieren. Auf Klingel machte zunächst niemand auf, die Wohnungsinhaber (Mutter und Sohn) konnten schließlich im Hof angetroffen werden. Bei einer gemeinsamen Wohnungsbegehung fanden die Beamten dann eine professionell gestaltete Marihuana-Aufzuchtanlage mit 18 erntereifen Pflanzen vor. Außerdem stellten sie bei dem 35-Jährigen noch eine Kleinmenge Amphetamin und diverse andere Rauschgiftutensilien sicher. Die abgeernteten Pflanzen werden nun auf ihren THC-Gehalt hin untersucht und der 35-Jährige, der nach den polizeilichen Maßnahmen vor Ort wieder entlassen wurde, wird nun wegen aller im Raum stehender Betäubungs- mittel-Delikte angezeigt.

Auf dieser Seite lesen Sie die Pressemitteilungen der Polizeiinspektionen oder Feuerwehren. Diese werden »ungeprüft« von uns veröffentlicht. Für die Inhalte übernimmt Presse Augsburg keinerlei Verantwortung. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Dienststelle.